Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fußball Montpellier erwartet Maradona zu Gesprächen
Sportbuzzer Fußball Montpellier erwartet Maradona zu Gesprächen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 10.03.2013
Fußball-Idol Diego Maradona ist als Trainer beim französischen Meister HSC Montpellier im Gespräch. Foto: Ciro Fusco
Anzeige
Paris

.

Das Treffen sei „noch nicht zu 100 Prozent sicher“, betonte Nicollin, der sich einen Seitenhieb auf das Umfeld des 52-jährigen Argentiniers nicht verkneifen konnte. „Ich traue seinen vielen Beratern nicht (...) er hat mindestens zehn davon“, so der exzentrische 69-jährige Unternehmer, der seit 1974 Clubpräsident ist.

Er wolle den Weltmeister von 1986 anheuern, „allein um Paris SG zu nerven“, hatte Nicollin zuvor in Anspielung auf die PSG-Stars um David Beckham und Zlatan Ibrahimovic gesagt. Paris-Coach Carlo Ancelotti meinte unterdessen am Freitag auf Anfrage: „Wenn Maradona kommen sollte, wäre das sehr gut für den französischen Fußball.“

Maradona coachte Argentinien bei der WM 2010 und war zuletzt bis Juli 2012 in Dubai Trainer von Al-Wasl. Durch Sprecher bekundete er Interesse an der Nachfolge von René Girard, der den Sechsten der Ligue 1 zum Saisonende verlässt. Vergangene Saison hatte Girard den zweimaligen Pokalsieger sensationell zum ersten Meistertitel geführt.

dpa

Anzeige