Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Fußball Nachzügler Halle auf Klettertour
Sportbuzzer Fußball Nachzügler Halle auf Klettertour
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:32 11.10.2018
Die Spieler des Halleschen FC haben derzeit Grund zur Freude. Quelle: Bongarts/Getty Images
Rostock/Cottbus/Halle

Für Drittliga-Nachzügler Hallescher FC sind die beiden Nachholspiele zu einer großen Chance geworden. Die Saalestädter haben sich durch ihren 2:1-Erfolg bei Energie Cottbus am Mittwochabend vom zwölften auf den siebten Platz vorgearbeitet. Mit 16 Punkten zogen sie dabei auch am FC Hansa (14) vorbei. Und damit nicht genug: Mit einem hohen Sieg am kommenden Dienstag gegen die Rostocker können sich die Hallenser sogar auf den Aufstiegs-Relegationsplatz emporkatapultieren.

Nach dem Erfolg im Ostduell gegen Cottbus geht der HFC mit viel Rückenwind in die Partie. „Das war ein verdienter Sieg für uns“, fand Trainer Thorsten Ziegner, dessen Mannschaft in der ersten Halbzeit durch einen Doppelschlag von Bahn und Jopek in Führung gegangen war. „Wir hätten das Spiel schon in der ersten Halbzeit entscheiden konnten“, meinte Ziegner angesichts weiterer vergebener Chancen. „Leider haben wir die nicht genutzt, dadurch wurde es nochmal eng. Jedoch haben wir es gut verteidigt.“ Halle verpasste auch in den Schlussminuten gleich mehrfach die Entscheidung.

Für Cottbus geht dagegen die Talfahrt weiter. Nach der ersten Heimniederlage seit 26 Spielen sind die Lausitzer, die zum Saisonstart noch Hansa glatt mit 3:0 aus dem Stadion geschossen hatte, von Platz zwei auf Rang 14 abgestürzt – punktgleich mit Jena auf dem ersten Abstiegsplatz. „Die Einstellung der Mannschaft war gut, aber wir konnten leider nicht offensiv nachladen“, meinte Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz: „Daher war es ein verdienter Sieg für Halle.“

Torschütze Maximilian Zimmer räumte selbstkritisch ein: „Wir laufen zurzeit zu oft einem Rückstand hinterher. Zurzeit werden unsere Fehler alle bestraft.“ Für Cottbus geht es bereits am Samstag (14 Uhr) im Landespokal Brandenburg mit dem Auswärtsspiel bei Union Fürstenwalde weiter. kr

Kai Rehberg

Die Attacke von Michael Ballack in Richtung Joachim Löw blieb nicht lange unerwidert. Toni Kroos schützt den Bundestrainer und unterstellt dem früheren DFB-Kapitän schmunzelnd eigene Ambitionen auf den Posten.

11.10.2018

Die DFB-Elf leidet unter einem Dauerproblem: Torarmut. Und jetzt soll Schalkes Null-Treffer-Stürmer Mark Uth diese Probleme beheben? Der 27-Jährige spricht über seine Tor-Krise beim S04 und beschreibt seine Spielweise.

11.10.2018

Der ehemalige Bayern-Trainer Ottmar schießt scharf gegen das Verhalten VfB-Sportvorstands Michael Reschke. Die Entlassung von Trainer Tayfun Korkut sei "kein guter Stil gewesen". Besonders eine Lüge des Stuttgarters missfällt dem Ex-Coach.

11.10.2018