Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
Schweriner SC mit Millionen-Etat in neuer Saison

Schwerin Schweriner SC mit Millionen-Etat in neuer Saison

Eine Finanzlücke von 200 000 Euro will der deutsche Volleyball-Meister mit Zuschauereinnahmen decken.

Schwerin. Der deutsche Volleyball-Meister Schweriner SC geht wie im Vorjahr mit einem Etat von einer Million Euro in die neue Saison. „Derzeit haben wir noch eine Finanzlücke von 200 000 Euro, die wir durch Zuschauereinnahmen decken wollen. Wir führen aber vielversprechende Gespräche mit potenziellen Sponsoren, die genau diese Summe übernehmen wollen“, sagte Manager Michael Evers. „Sollten die Verhandlungen erfolgreich beendet werden, können wir bereits frühzeitig einen gedeckten Haushalt vermelden und hätten die Zuschauereinnahmen dann zusätzlich zur Verfügung.“

Im Rahmen der offiziellen Mannschaftsvorstellung präsentierte der zehnmalige deutsche Meister dazu mit der Wismarer Niederlassung eines russischen holzverarbeitenden Betriebs (Ilim Timber Gruppe) und einem einheimischen Möbelunternehmen (Palmberg) gleich zwei neue Hauptsponsoren. „Ich hoffe, der SSC wird für uns ein ähnlich guter Werbepartner, wie der FC Hansa Rostock es bereits ist“, sagte Geschäftsführer Uwe Blaumann.

Darüber hinaus spielen die Zuschauereinnahmen in den Finanzplanungen des SSC eine wesentliche Rolle. Durchschnittlich 1251 Zuschauer zog es in der zurückliegenden Saison in die Arena Schwerin. Bis zu 1400 sollen es künftig sein. „Dann könnten wir finanziell mit einem ruhigen Gewissen in die Champions League starten“, sagte Evers. Die Spiele Königsklasse seien für den Rekordmeister aus finanzieller Sicht bislang jedes Jahr ein Vabanquespiel gewesen.

Mitteilung Schweriner SC

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Fußball
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.