Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix 41-Jähriger mit Vollgas über Stock und Stein
Sportbuzzer Sportmix 41-Jähriger mit Vollgas über Stock und Stein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 19.10.2017
Rostock

Auch im reifen Motorsportalter geben die Fahrer aus MV noch Vollgas wie (fast) zu besten Zeiten. Kürzlich holte sich Erik Mussehl (31) aus Burg Stargard im Motocross den Classic-EM-Titel in der Ü-30-Klasse. Nun zog Arne Domeyer vom MC Rehna nach. Bei den Senioren gewann der 41-Jährige im Enduro (Motocross ohne Bodenberührung der Füße) den Europameistertitel (die OZ berichtete).

„Das kam eigentlich mehr aus der Not heraus. Damit hat keiner gerechnet – ich auch nicht“, staunt Domeyer, der 2009 seine aktive Karriere beendet hatte. In dieser Saison begleitete er eigentlich nur seinen Trainingsschützling Björn Feldt (Grevesmühlen) zu den verschiedensten Meisterschaften. Nebenbei drehte er aus Spaß auch selbst ein paar Runden in der EM- Serie – und das lief besser als erwartet. Im April gewann der Brandschutztechniker zwei Läufe in Portugal. Als Feldt nach einer Sturz- Verletzung Anfang August ausfiel, hatte Domeyer in seiner Seniorenklasse schon so viel Blut geleckt, dass er die restlichen Stationen auch noch durchzog – bis zum überraschenden Titelgewinn.

Rennbenzin hat der in Kaltenkirchen (Schleswig-Holstein) wohnende Motorsportler schon seit der Geburt im Blut. Vater Henry (67) holte mehrere Landesmeistertitel im Enduro. „Dort fuhren die Helden meiner Kindheit“, erinnert sich Domeyer, der als Motocrosser begann. Doch erst als sein Vater ihm den Sitz an der Maschine abschraubte („Man muss auch mal im Stehen fahren“), entfachte er auch bei dem jungen Arne die Leidenschaft für Enduro. 2003 wurde er Deutscher Meister, zwei Jahre zuvor hatte er die WM als Achter unter 28 Startern beendet. „Auf den Platz guckt schon keiner mehr“, weiß

Domeyer aus Erfahrung.

Vom Rennsport kommt er bis heute nicht los. Dabei ist sein Hobby ein teurer Spaß. Jedes Jahr braucht er eine neue 250er-Viertakt-Maschine (Wert: 10000 Euro), dazu kommen rund 4000 Euro Wettkampfkosten. Einige kleine Sponsoren greifen ihm unter die Arme. Um das Motorrad kümmert sich sein Vater. Ehefrau Carolin, eine Physiotherapeutin, „biegt mich wieder hin“, wenn er mal gestürzt ist.

Anstatt selbst zu fahren, gibt Arne Domeyer sein Wissen und Können inzwischen aber lieber weiter. Nicht nur an Björn Feldt, dem er den deutschen Meistertitel zutraut: „Er hat den Fleiß, das Können und die Einstellung. Es gehört aber auch etwas Glück dazu.“

Beim MC Rehna betreut er ein gutes Dutzend Nachwuchsfahrer, außerdem macht er momentan die C-Lizenz als Trainer. „Gerade die Kleinen gucken zu ihm auf, erst recht jetzt als Europameister“, sagt Torsten Gumz, Klubchef des MC Rehna. „Für unseren Nachwuchs ist er ein echtes Vorbild.“

Von seinen 30 Urlaubstagen in diesem Jahr hat Domeyer 22 dem Sport geopfert. Ob er 2018 neben dem Coaching von Feldt auch noch die eigene EM-Titelverteidigung ansteuert, ist offen. „Dazu“, sagt Arne Domeyer, „muss noch der Familienrat tagen.“ Kai Rehberg

OZ

Die Münchner bleiben unter dem neuen Trainer Jupp Heynckes ohne Fehl und Tadel. Nach dem klaren Kantersieg gegen den SC Freiburg gewann der Bundesliga-Rekordmeister bei Heynckes' Champions-League-Rückkehr mit 3:0 gegen Celtic Glasgow.

18.10.2017

Zweites Spiel, zweiter Sieg unter Trainer Jupp Heynckes: Der FC Bayern München hat im Heimspiel gegen den schottischen Meister Celtic Glasgow keine Probleme und schlägt "The Bhoys" deutlich. Die Münchner zeigen sich wieder zu ihren besten Zeiten

18.10.2017

Auch in der Champions League hat der Pay-TV-Sender Sky Probleme mit dem Ton: Das Spiel zwischen RB Leipzig und dem AS Monaco in der Champions League muss in der deutschen Konferenz für kurze Zeit abgebrochen werden

18.10.2017
Anzeige