Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Alicia Bombowsky startet aus dem Kalten in die heißen Titelkämpfe
Sportbuzzer Sportmix Alicia Bombowsky startet aus dem Kalten in die heißen Titelkämpfe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 06.12.2018
Tennis ist ihrer große Leidenschaft: Alicia Bombowsk (20) aus Wismar. Quelle: Danny Gohlke
Güstrow

Als ihre Mitspielerinnen den Gewinn der Landesmeisterschaft perfekt machten, weilte Alicia Bombowsky am anderen Ende der Welt. Neun Wochen tourte die Wismarerin mit dem Auto durch Neuseeland, genoss die Landschaft und die offene, freundliche Art der Insulaner. Mit dem Trip ins 18 000 Kilometer entfernte Neuseeland erfüllte sie sich einen Traum.

Pünktlich zu den Aufstiegsspielen kehrte die Hansestädterin zurück in die Heimat. Mit den Damen des TC Rot-Weiß Neubrandenburg schaffte sie den Sprung in die Tennis-Ostliga. Dort bekommen es die Vier-Tore-Städterinnen nächste Saison überwiegend mit Teams aus Berlin zu tun – leistungsmäßig ein Quantensprung im Vergleich zur Oberliga in Mecklenburg-Vorpommern. „Ich bin gespannt“, sagt Alicia, die durch ihren Wismarer Kumpel Lennart Geist zum Tennis gekommen ist. „Ich wollte es mal ausprobieren und bin dabei geblieben“, sagt die 20-Jährige, deren Talent schnell erkennbar war. Zwei ihrer vier Landesmeistertitel gewann sie als Jugendliche. Bis zum Sommer engagierte sie sich in Wismar als Tennislehrerin.

Obwohl sie nur selten um Punkte spielt, hat sie ihre Leistungsklasse von 7 auf 2 verbessert. „ich schaue da nicht so drauf, aber es wird schon stimmen“, sagt sie und lacht. Eines ist ihr bewusst: Bis zum Abenteuer Ostliga, das im Mai Beginnt, „muss ich mehr spielen, damit das etwas wird“. Neubrandenburg startet mit einer jungen Truppe in der vierthöchsten Spielklasse. Juliane Voigt ist mit 22 die Älteste im Team, Emma Ansorge (14) die Jüngste. „Wir haben nichts zu verlieren und können locker aufspielen. Jede spielt ihr bestes Tennis und dann schauen wir, was dabei herauskommt“, meint Alicia Bombowsky, die vom Zusammenhalt innerhalb der Mannschaft schwärmt: „Wir sind immer mit sehr viel Spaß dabei.“

Die Wismarerin trage maßgeblich zum Wohlfühl-Klima bei, sagt Jenny Lange. Die Kapitänin schätzt Alicia als „zuverlässigen Menschen mit einer positiven Ausstrahlung. Sie ist ein totaler Teamplayer“. Sportlich sei sie ohnehin eine „große Bereicherung“, betont Jenny Lange, die im vergangenen Jahr beide Landesmeisterschafts-Endspiele gegen ihre Vereinskameradin verlor.

Bei den am Freitag beginnenden Hallen-Titelkämpfen in Stralsund wird es nicht zu einer Neuauflage kommen. Die Meisterschaften passen zeitlich nicht, sagt Jenny Lange. Alicia Bombowsky ist in Stralsund zwar dabei, sieht sich aber nicht als Favoritin. „Ich habe seit September nicht gespielt“, erklärt sie.

Der Grund: Die 20 Jahre alte Mecklenburgerin hat in Güstrow ein dreijähriges Studium bei der Landespolizei begonnen. Sie treibe zwar viel Sport, aber in der Barlachstadt gibt es keine Tennishalle, sagt Alicia, die zusammen mit Vanessa Grabow eine WG gegründet hat. „Sie ist eine gute Freundin. Wir kennen uns schon aus der Grundschule“, erklärt die 1,60 Meter große Hansestädterin. Die Wochenenden nutze sie, um ihre Eltern in Dorf Mecklenburg zu besuchen und Freunde zu treffen.

„Ich spiele in Stralsund mit, um alle mal wiederzusehen“, meint Alicia Bombowsky, die bereits auf die Titelkämpfe im Sommer verzichten musste. Der Grund: „Da war ich noch in Neuseeland.“

Stefan Ehlers

Um ein Haar hätte Johannes Kühn zum Start in die Biathlon-Saison in Pokljuka/Slowenien für eine Sensation gesorgt. Am Ende fehlten dem Wintersportler aus Reit im Winkl zu seinem ersten Weltcup-Triumph nur 4,2 Sekunden. Weniger gut lief es für die deutschen Damen.

06.12.2018

Stefan Kretzschmar hat in seinem Leben viel erlebt - und deshalb viel zu erzählen. In seinem neuen Buch „Hölleluja“ erinnert die Handball-Legende unter anderem an die Zeiten, als er noch als einer der "größten Schreihälse und Phrasendrescher im Handball" galt.

06.12.2018

Jean Todt ist einer der erfolgreichsten Teamchefs der Formel-1-Geschichte. Zusammen mit Michael Schumacher gewann der Franzose fünf WM-Titel. Der Präsident des Welt-Automobilverbands FIA muss oft an die gemeinsamen Erfolge denken - dabei fast weinen, wie er jetzt erklärte.

06.12.2018