Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Alle Hanseaten weit unter Durchschnitt
Sportbuzzer Sportmix Alle Hanseaten weit unter Durchschnitt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 16.10.2017

Hansas Profis in der Einzelkritik:

Janis Blaswich: War in der ersten Halbzeit da, wenn er gebraucht wurde, aber auch nicht voll gefordert. Bei Jenas Siegtreffer ohne Chance. Wollte seine Vorderleute aus ihrer Lethargie holen.

Note: 3,5

Joshau Nadeau: Versuchte seine Seite dicht zu machen. Ohne Impulse im Spiel nach vorn. Note: 4

Oliver Hüsing: Bewahrte im Abwehrzentrum den Überblick.

Note: 3,5

Julian Riedel: Beim Rückpassspiel mit Reserven. Agierte oft zu hektisch. Note: 4

Fabian Holthaus: Mit einigen Unsicherheiten. Zeigte kaum Angriffsbemühungen. Note: 4

Amaury Bischoff: Der Kapitän vermochte es nicht, das Team mitzureißen. Für einen Führungsspieler zu wenig. Note: 4,5

Stefan Wannenwetsch: Immer auf der Suche nach einem gut postierten Mitspieler. Bester in einer unterdurchschnittlich auftretenden Mannschaft. Note: 3,5

Celcuk Alibaz: War zwar sehr viel unterwegs, aber die Laufwege stimmten oft nicht. Ohne Ideen und Durchschlagskraft. Note: 4,5

Willi Evseev: Passte sich dem schlechten Niveau an. Note: 4,5

Marcel Hilßner: Deutete Können immer mal wieder an. Gutes Solo verpuffte (26.). Note: 4

Soufian Benyamina: Als Sturmspitze ungefährlich. Teilweise zu lässig. Note: 4,5

Bryan Henning: Kam in der Schlussphase. Gutes Zweikampfverhalten, aber mehr auch nicht. Note: 4

Mounir Bouziane und Lukas Scherff: Ohne Bewertung.

OZ

Fast vier Jahre nach dem schweren Skiunfall von Michael Schumacher wissen nur die engsten Vertrauten etwas über seinen Gesundheitszustand. Willi Weber, Ex-Manager des siebenmaligen Weltmeisters, hat dafür kein Verständnis.

15.10.2017

 Das Mailand-Derby gratis live im TV und Stream: Der Hit unter Italiens Stadt-Duellen in der Serie A. So könnt Ihr das Spiel der beiden Topklubs Inter Mailand und AC Mailand sehen.

15.10.2017

An der Weser wird es immer ungemütlicher. Lars Stindl und Ex-Bremer Jannik Vestergaard schießen Werder zum Abschluss des 8. Spieltages noch tiefer in die Krise. Während die Hausherren nach dem 0:2 weiterhin auf ihren ersten Saisonsieg warten müssen, zeigt die Tendenz von Borussia Mönchengladbach in Richtung Europa.

15.10.2017
Anzeige