Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix America‘s Cup: Jury bestraft US-Team hart
Sportbuzzer Sportmix America‘s Cup: Jury bestraft US-Team hart
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.09.2013
San Francisco

Wenige Tage vor Beginn des 34. Duells um den America‘s Cup hat die Internationale Jury die amerikanischen Cup-Verteidiger in Folge einer Bootsmanipulation in der vorgeschalteten America‘s-Cup-Weltserie hart bestraft. Drei Mitglieder von Larry Ellisons Segelrennstall Oracle Team USA wurden gesperrt, weitere erhielten Verwarnungen. Darüber hinaus wurde das US-Team für schuldig befunden, dem Ansehen des America‘s Cup geschadet zu haben. Dafür muss das Oracle Team USA 250 000 Dollar Strafe zahlen.

Außerdem muss die Segelmannschaft um Steuermann James Spithill am Samstag mit zwei Minuspunkten in die Best-of-17-Serie gegen Herausforderer Team New Zealand starten, benötigt also nicht nur neun , sondern elf Punkte, um den Cup zu verteidigen. Bei der Bootsmanipulation ging es um Veränderungen der beiden AC-45-Katamarane während der America's- Cup-Weltserie 2012 und 2013.

„Ich begrüße es sehr, dass die Jury hier ein Exempel statuiert“, sagte der zweimalige America‘s-Cup- Sieger Jochen Schümann. „Da ziehen ein paar Leute den Sport durch den Dreck. Das Schlimmste ist das schlechte Bild, das der Cup seit zwei Jahren abgibt“, führte der deutsche Olympiasieger aus.

OZ

Anzeige