Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Bayern sperrt englische Reporter aus
Sportbuzzer Sportmix Bayern sperrt englische Reporter aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 04.04.2014

Die Schmäh-Schlagzeilen zweier englischer Medien gegen Bastian Schweinsteiger will sich der FC Bayern München nicht gefallen lassen. Der Fußball-Triplesieger sperrte gestern die englischen Boulevardblätter „Daily Mirror“ und „The Sun“ für das Viertelfinal-Rückspiel der Champions League gegen Manchester United am 9. April aus. Beiden Zeitungen werde die Medien-Akkreditierung für die Partie in der Königsklasse verwehrt, kündigte der Verein an. „Gerade in der Champions League ruft die Uefa in einer großen Kampagne europaweit zu ,Respect‘ auf“, schrieb der FC Bayern in einer Stellungnahme.

Hendrik Zörner, Pressesprecher des Deutschen Journalistenverbandes, zeigte Verständnis und wertete die Verfehlung der englischen Blätter als „schwerwiegenden Fall“. „Die Headlines sind schon deutlich unter der Gürtellinie und würden in Deutschland nicht gedruckt werden“, sagte er.

Schweinsteiger, am Dienstag erst Schütze des Ausgleichstreffers und später Gelb-Rot-Sünder, hatte die englischen Gemüter beim 1:1 im Hinspiel erhitzt. „The Sun“ titelte mit Bezug auf den Münchner Vize-Kapitän auf ihrer Internetseite groß: „You Schwein!“ Im Blatt stand am Mittwoch auf der Titelseite neben einem briefmarkengroßen Foto Schweinsteigers ganz unten: „Red, red Schwein“. Der „Daily Mirror“ kommentierte gar: „You dirty Schwein“.



OZ

Anzeige