Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Biathletinnen bejubeln Platz 3 in der Staffel
Sportbuzzer Sportmix Biathletinnen bejubeln Platz 3 in der Staffel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:06 15.01.2015

Überglücklich riss Laura Dahlmeier die Arme in die Luft, dann bestürmten Franziska Hildebrand, Vanessa Hinz und Franziska Preuß die deutsche Staffel-Schlussläuferin im Hexenkessel von Ruhpolding. Mit beinahe schon unglaublicher Kaltschnäuzigkeit am Schießstand (0 Fehler) hatte die 21-jährige Dahlmeier beim Heim-Weltcup hinter Tschechien und Weißrussland eine tolle Aufholjagd gekrönt und Rang drei gesichert. „Am Anfang hat es nicht nach einer Podestplatzierung ausgeschaut. Aber wir waren ein gutes Team und sind happy über das Ergebnis“, sagte Dahlmeier nach der Siegerehrung vor 11000 Zuschauern im Schneeregen.

Die Schlussläuferin erklärte, dass es für die Trainer keine leichte Entscheidung gewesen sei, sie auf die verantwortungsvolle Position zu stellen. Das Biathlon-Talent hatte sich im Sommer bei einem Bergunfall verletzt und ist nicht richtig fit. In Oberhof beim schwachen Auftritt in der Vorwoche pausierte sie wie beim Überraschungssieg der Staffel in Hochfilzen. „Am Schießstand bin ich bei 100 Prozent, auf der Loipe ist es aber ein Bergauf und Bergab. Ich denke, ich kann mich steigern, gerade für die WM“, sagt sie gestern.

Heute wollen es die Männer den Frauen nachmachen. „Wir haben immer Chancen. Die letzten beiden Staffeln haben wir sehr gute Leistungen gezeigt. Dass es für das Podest nicht gereicht hat, ist schade, aber wir hoffen, dass wir das nun nachholen können“, sagte Bundestrainer Mark Kirchner. Andreas Birnbacher wird in die Staffel zurückkehren. Ansonsten laufen die Silber-Gewinner von Sotschi Erik Lesser, Arnd Peiffer und Schlussläufer Simon Schempp.



OZ

Anzeige