Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
DFB-Elf hat WM-Ticket fast sicher

München DFB-Elf hat WM-Ticket fast sicher

Beim 3:0-Erfolg über Österreich trifft Klose und knackt damit den Müller-Rekord. Die weiteren Treffer erzielen Kroos und Müller.

München. Nach dem bahnbrechenden Rekordtor von Miroslav Klose steht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ganz dicht vor der WM-Teilnahme in Brasilien.

Angeführt von Kapitän Philipp Lahm in dessen 100. Länderspiel rang die DFB-Auswahl gestern Abend in München den aufmüpfigen Nachbarn Österreich mit 3:0 (1:0) nieder. Klose zog mit seinem 68. Länderspieltor in der 33. Minute mit dem deutschen Rekordtorschützen Gerd Müller gleich. Vor 68 000 Zuschauern in der ausverkauften Allianz Arena erhöhte Toni Kroos kurz nach der Pause mit einem strammen 20-Meter- Schuss (51.). Thomas Müller rundete den gelungenen Abend in der 88. Minute ab. Neben den drei Punkten durfte sich Bundestrainer Joachim Löw auch darüber freuen, dass seine Elf endlich wieder kompakter agierte und nach den hitzigen Abwehrdebatten mit ein bisschen Glück hinten die Null hielt.

Der Wahl-Römer Klose bewies, dass er auch im reifen Alter ein Torjäger allererster Güte ist. Auf Flanke von Gerd-Müller-Namensvetter Thomas drückte er den Ball im Stile eines echten Mittelstürmers zum Führungstor über die Linie. Im 129. Länderspiel knackte er damit die 39 Jahre alte Bestmarke des „Bombers der Nation“. „Irgendwann wird der Rekord sowieso fallen“, hatte Klose in den vergangenen Monaten immer wieder betont.

Nach zuletzt neun Gegentoren in drei Test-Länderspielen und heftiger Kritik präsentierte sich die Defensivabteilung trotz einiger Wackler in der zweiten Halbzeit insgesamt wieder sattelfest. Beim Jubiläum von Lahm, der vor dem Spiel von Verbandschef Wolfgang Niersbach geehrt wurde, blieb die Hintermannschaft erstmals seit März (3:0 in Kasachstan) wieder ohne Gegentor.

Die mit fünf Deutschland-Legionären angetretenen Österreicher erwiesen sich als hartnäckiger Widersacher und stellten ihren Reifeprozess unter Coach Marcel Koller einmal mehr unter Beweis. Im Frust über die Niederlage leisteten sich die Gäste in der Schlussphase allerdings einige grobe Fouls.

Bei spätsommerlichen Temperaturen dauerte es einige Zeit, ehe die deutsche Mannschaft in einer bissig geführten Partie mit wenig Spielraum für die Angreifer und vielen Zweikämpfen Oberwasser bekam.

Mit einem Aufsetzer von der Strafraumgrenze gab Khedira in der zehnten Minute den ersten gefährlichen Schuss auf das Gehäuse von Robert Almer ab, doch der Ball flog um Haaresbreite vorbei. Ein Fehler des Schalkers Christian Fuchs eröffnete Sekunden später Klose eine erste Chance, doch der Wahl-Römer schoss aus spitzem Winkel ans Außennetz.

Lohn der ständigen Angriffsbemühungen war das viel bejubelte 1:0 durch Klose. Auch nach dem Führungstor blieben die Gastgeber am Drücker. Kroos sorgte mit seinem ersten Tor im DFB-Trikot seit genau zwei Jahren für die Vorentscheidung. Der gebürtige Greifswalder jagte den von Reus aufgelegten Ball aus gut 20 Metern dank seiner glänzenden Schusstechnik in die Maschen.

Weitere Gelegenheiten, die zumeist von Özil oder Reus eingeleitet wurden, blieben ungenutzt. In der 57. Minute rettete Almer noch einmal glänzend gegen Müller, der aber zwei Minuten vor dem Ende doch noch zu seinem Tor kam.

 

Klaus Bergmann und Jens Mende

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sportmix
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.