Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Das bringt der Tag in Paris
Sportbuzzer Sportmix Das bringt der Tag in Paris
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:12 10.06.2017
Simona Halep geht als Favoritin ins Finale der French Open. Quelle: David Vincent
Anzeige
Paris

Es wird auf jeden Fall eine Premierensiegerin bei den French Open geben. Aber gibt es auch eine neue Nummer eins? Das Finale zwischen Simona Halep und Jelena Ostapenko am Samstag scheint völlig offen.

SIMONA HALEP (25 Jahre, Rumänien)

Die Weltranglisten-Vierte geht als Favoritin ins Endspiel von Paris. Schließlich stand die Rumänin vor drei Jahren schon einmal auf dem Court Philippe Chatrier im Finale. Damals musste sie sich der Russin Maria Scharapowa in drei Sätzen geschlagen geben. Obwohl sie seit Jahren zur Weltspitze gehört, wartet Halep noch auf den ganz großen Titel. In der französischen Hauptstadt scheint ihre Zeit jetzt gekommen. Wie Angelique Kerber bei ihrem ersten großen Sieg bei den Australian Open vor einem Jahr musste auch Halep auf dem Weg ins Finale einen Matchball abwehren. Ein gutes Omen? Gewinnt Halep, löst sie Kerber als Nummer eins ab. Ein zusätzlicher Anreiz für sie.

JELENA OSTAPENKO (20 Jahre, Lettland)

Die junge Lettin erlebt die bislang besten Wochen ihrer Karriere in Paris. Vor dem Turnier hatte sie kaum jemand auf der Rechnung, jetzt trauen ihr einige sogar den Titel zu. Entscheidend wird sein, ob Ostapenko ihre Nerven in den Griff bekommt. Bislang trumpfte sie im Stade Roland Garros unbekümmert auf und spielte sich mit ihrem sehr aggressiven Tennis in die Herzen des Pariser Publikums. Doch schon im Halbfinale habe es Phasen gegeben, in denen sie nervös gewesen sei, gestand die Lettin. Gegen Halep hat sie eigentlich nichts zu verlieren - und will die große Chance ergreifen. Spielt sie so stark wie in den Runden zuvor, ist ihr der Triumph zuzutrauen.

dpa

Mehr zum Thema

Andy Murray ist bei den French Open weiter auf Kurs. Aber das war für den Briten am Montag nicht das Wichtigste. Murray dachte auch an die Opfer des erneuten Terroranschlages in London.

05.06.2017

Das schlechte Wetter hat bei den French Open in diesem Jahr zum zweiten Mal zu Verzögerungen geführt. Wegen starken Regens mussten die Spiele am Dientagnachmittag unterbrochen werden.

06.06.2017

Dominic Thiem ist der Mann der Stunde in Paris. Zum ersten Mal gelang ihm ein Sieg gegen Titelverteidiger Novak Djokovic. Im Halbfinale wartet nun Sandplatz-König Rafael Nadal auf den Österreicher.

07.06.2017

Mercedes kommt in der Formel 1 nicht richtig in die Gänge. In der Weltmeisterschaft liegt Lewis Hamilton bereits hinter Sebastian Vettel im Ferrari zurück. Das Problem scheint mit den Reifen gefunden, allein eine finale Lösung fehlt.

09.06.2017

Der sportlich abgestiegene SC Paderborn dürfen weiter in der dritthöchsten deutschen Spielklasse antreten. Grund: Die Nichtmeldung der Münchner Löwen, die ihr Glück in der viertklassigen Regionalliga Bayern versuchen wollen.

09.06.2017

Bundesligist Hoffenheim hat die Verträge mit seinem Erfolgstrainer Julian Nagelsmann und seinem Sportdirektor Alexander Rosen vorzeitig um mehrere Jahre verlängert. Nagelsmann unterschrieb einen neuen Kontrakt, der bis 2021 gültig ist.

09.06.2017
Anzeige