Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Die Weltmeisterin von der Insel

Rostock/Montreal Die Weltmeisterin von der Insel

Wibke Meister holt Gold mit der U 20-Auswahl. Das Fußballspielen erlernte sie auf Rügen.

Voriger Artikel
Petkovic und Kerber quälen sich bei US Open
Nächster Artikel
Real startet mit Sieg in Saison - Atlético nur Remis

Golden Girls: Die deutsche U 20-Auswahl jubelt nach dem WM-Triumph. Die in Bergen geborene Wibke Meister (Pfeil) ist mittendrin.

Quelle: Richard Wolowicz/Getty Images

Rostock. Im Konfettiregen tanzten die deutschen „Golden Girls“ singend durch das Olympiastadion von Montréal, vergossen Freudentränen und machten im Team-Hotel die Nacht zum Tag. Die deutsche U-20-Auswahl ist Fußball-Weltmeister. Und mittendrin: Wibke Meister. „Da fehlen einem die Worte“, meinte gestern die Verteidigerin von Turbine Potsdam, die einst auf der Insel Rügen das Fußballspielen erlernte.

Es war 2001, als die damals Sechsjährige zusammen mit ihrem Sandkastenkumpel Hannes Teschulat beim TSV 1862 Sagard anheuerte. „Wibke war recht aufgeweckt und hatte die Jungs im Griff“, erzählt Frank Meyer, der die junge Fußballerin trainierte. Ein halber Junge sei sie als Kind gewesen, erinnert sich Mutter Christine Meister. Sie und ihr Mann Thomas verfolgten das packende Finale im Fernsehen.

Frühmorgens um 4 Uhr gratulierten sie ihrer Tochter per SMS. Wibke schickte ein Foto mit dem Silberpokal.

Jahrelang hatte das Ehepaar seine Tochter an den Wochenenden von Spiel zu Spiel gefahren. „Wir haben dafür gesorgt, dass sie ihren Spaß hat“, sagt Christine Meister. Der Aufwand hat sich gelohnt.

Ein bisschen weltmeisterlich dürfen sich auch die Verantwortlichen des VfL Bergen fühlen. 2005 wechselte das talentierte Mädchen zum VfL. Vereinschef Martin Handschug ist stolz auf sie. „Das ist Freude pur“, sagt er. „So einen Erfolg hat man nicht alle Tage.“ Birger Lipp, Rostocks neuer Stadttrainer und damaliger VfL-Coach, griff gestern gleich zum Telefon, um seinem ehemaligen Schützling zu gratulieren. „Die Mädels waren grad am Feiern“, berichtet er. Lipp hat Wibke als „ganz liebes, nettes Mädchen“ in Erinnerung. „Sie hat damals schon gewusst, dass sie diesen Weg einschlagen möchte.“

Seit ihrem Wechsel vor vier Jahren zu Turbine Potsdam ging es Schlag auf Schlag. Im Mai 2011 bestritt die deutsche B-Jugend-Meisterin mit der U 16 gegen Italien ihr erstes Länderspiel. Ein Jahr später wurde sie mit der U 17 Europameister. Und nun Gold bei der U-20-WM. Dreimal — gegen Brasilien, die USA und Kanada — wurde sie von Erfolgstrainerin Maren Meinert eingesetzt. „Wir alle haben den Sommer über das Männer-Team angefeuert und ihr Erfolg hat uns definitiv angespornt“, sagte Meinert nach dem kraft- und nervenraubenden 1:0 (0:0)-Sieg nach Verlängerung über eine starke nigerianische Mannschaft:

DFB-Generalsekretär Helmut Sandrock, der wie Bundestrainerin Silvia Neid und DFB-Direktorin Steffi Jones als Glücksbringer auf der Tribüne saß, sprach nach dem Brasilien-Triumph der Männer und dem EM-Gewinn der U 19-Junioren von einem „sehr erfolgreichen Jahr“ für den deutschen Fußball: „Drei Titel zu holen ist etwas ganz Besonderes.“

Dass dem Märchen im Maracana nun das von Montréal folgte, machte Stürmerin Lena Petermann auf den Spuren von Rio-Matchwinner Mario Götze mit einem Treffer in der Verlängerung perfekt.

Wibke Meister war einfach nur „megaerleichtert und glücklich“. Den Triumph könne sie nur langsam realisieren — vielleicht schon heute Nachmittag beim Empfang in Frankfurt am Main.

REAKTIONEN
DFB-Präsident Wolfgang Niersbach: Ein Riesenkompliment an Maren Meinert und das gesamte Team. Die Mannschaft hat ein tolles Turnier gespielt und sich mit ihrem Einsatz und ihrer Einstellung diesen Titel verdient.

Bundestrainerin Silvia Neid: Ich freue mich sehr über den Titelgewinn unserer U20-Frauen, die mit einer tollen Mannschaftsleistung und herausragendem Teamgeist diesen Erfolg erzielt haben. Ich habe einige Spielerinnen gesehen, die das Potenzial haben, auch in der Frauen-Nationalmannschaft anzukommen.

Nationaltorhüterin Nadine Angerer: Deutschland ist Weltmeister. Ihr habt es Euch sowas von verdient. Seid stolz auf Euch und macht die Nacht zum Tag.

Nationalspieler Lukas Podolski: Und wieder ein Weltmeister aus Deutschland ;) Glückwunsch an die U 20-
Frauen!! Weltmeister!!

Fernsehmoderator Kai Pflaume: Herzlichen Glückwunsch zum Weltmeister-Titel! Da hat unser zufälliges Treffen am Frankfurter Flughafen, vor Eurem Abflug nach Kanada, wohl doch etwas Glück gebracht. Feiert ordentlich und lasst es krachen, viele Grüße an die gesamte Mannschaft und natürlich auch den Trainer- und Betreuerstab, Kai.

 



Stefan Ehlers und Jana Lange

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Sagard/Bergen
Die Rüganerin Wibke Meister (rechts) spielt mit der deutschen Mannschaft gegen Belgien.

Die 19-jährige Wibke Meister holt Gold mit der deutschen U20-Auswahl in Kanada. Das Fußballspielen erlernte sie in Sagard und in Bergen auf Rügen.

mehr
Mehr aus Sportmix
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.