Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Drei Athletinnen aus MV für WM in Moskau nominiert

Berlin Drei Athletinnen aus MV für WM in Moskau nominiert

Gut ein Dutzend Athleten mit Medaillenchancen stehen im bisher 55-köpfigen deutschen Team für die Leichtathletik-WM in Moskau.

Voriger Artikel
BVB gewinnt Test gegen Luzern 4:1 - Michtarjan verletzt
Nächster Artikel
DFB-Frauen spielen gegen Norwegen um Gruppensieg

Stabhochspringerin Martina Strutz.

Berlin. Gut ein Dutzend Athleten mit Medaillenchancen stehen im bisher 55-köpfigen deutschen Team für die Leichtathletik-WM in Moskau. Kurz vor der ersten Nominierung des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV), der am 29. Juli eine letzte folgen wird, hatte die noch immer angeschlagene Hochsprung-Rekordlerin Ariane Friedrich (Frankfurt/Main) gestern ihren Verzicht auf den Saisonhöhepunkt vom 10. bis 18. August bekanntgegeben.

0000znxx.jpg

Stabhochspringerin Martina Strutz.

Zur Bildergalerie

Zum Aufgebot gehören wie erwartet auch drei Athletinnen des SC Neubrandenburg. Siebenkämpferin Julia Mächtig bestreitet ihren Wettkampf am 12. und 13. August. Mit 6430 Punkten liegt sie auf Rang drei der Jahresweltbestenliste, warnt aber vor zu hohen Erwartungen. „Ich will vor allem einen guten Siebenkampf machen, ein Platz unter den besten acht ist realistisch“, sagte Mächtig gestern der OZ.

Mit einer Bestleistung von 64,33 Metern fährt Diskuswerferin Anna Rüh nach Moskau. „66 Meter muss man mindestens für eine Medaille werfen“, weiß die 20-Jährige. Sie will erst mal ins Finale kommen und dann möglichst eine neue Bestleistung werfen. Am Freitag absolviert die amtierende U 20-Weltmeisterin noch einen Wettkampf im Rahmen der Diamond-League- Serie in Monaco.

Dritte Neubrandenburgerin im WM-Aufgebot ist Stabhochspringerin Martina Strutz, die vor zwei Jahren in Daegu/Südkorea mit Silber überraschte. Die 31-Jährige hat sich in dieser Saison trotz Ausbildungsstress sehr konstant präsentiert (Bestleistung 4,65). Moskau läuft für sie unter dem Motto „Schaun mer mal“ — wobei eine erneute Medaille nicht unerreichbar erscheint.

Die größten Hoffnungen ruhen auf Diskus-Olympiasieger Robert Harting (Berlin). Außerdem sind weitere sechs der acht Medaillengewinner der Sommerspiele 2012 in London dabei. Nicht entsendet wird eine 4x400-Meter-Staffel der Frauen. Jüngste Teilnehmerin ist die 19-jährige Anna-Lena Freese (Brinkum/4x100 Meter), ältester der im Oktober 36 Jahre alt werdende Stabhochspringer Björn Otto (ASV Köln).

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Neubrandenburg/Darmstadt
 Julia Mächtig gehört zum deutschen Aufgebot für die WM in Moskau.

Die Neubrandenburger Sportlerinnen Martina Strutz, Julia Mächtig und Anna Rüh starten in Moskau für Deutschland.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.