Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Eishockey Deutsches Team gegen Lettland unter Druck
Sportbuzzer Sportmix Eishockey Deutsches Team gegen Lettland unter Druck
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:13 12.05.2018
Gegen Lettland muss die DEB-Auswahl gewinnen, um die Chance auf das Viertelfinale zu erhalten. Quelle: Petr David Josek/ap
Herning

Wieder gegen Lettland. Bei der Eishockey-WM in Dänemark spielt die neuformierte Nationalmannschaft von Bundestrainer Marco Sturm wieder einmal gegen die Letten eine sehr wichtige Partie.

Am heutigen Samstag (12.15 Uhr) geht es für den neuformierten Olympia-Silbergewinner um die wohl letzte Chance auf den Einzug ins Viertelfinale.

DER GEGNER: Die Letten haben bislang gegen Norwegen und gegen Südkorea gewonnen. Gegen Finnland mussten sie ein 1:8 hinnehmen, gegen die USA verpassten sie beim 2:3 nach Verlängerung nur knapp eine Überraschung. Er habe kaum einen Unterschied zwischen den Letten und den US-Amerikanern ausmachen können, sagte Sturm: „Sie sind immer unangenehm, weil sie immer kämpfen bis zum Schluss.“

DIE AUSGANGSLAGE: Nach dem verpatzten Turnier-Auftakt muss das deutsche Team, das nur mit zehn Silbergewinnern antritt, gewinnen, um sich noch ernsthaft geringe Chancen auf den Viertelfinal-Einzug ausrechnen zu können. Auch mit einem Erfolg gegen Lettland ist aber noch ein Sieg gegen eine der Top-Nationen Finnland oder Kanada notwendig.

DIE ERINNERUNG: Zweimal hat das deutsche Eishockey-Nationalteam in jüngster Vergangenheit unter Sturm wichtige Duelle mit Lettland für sich entschieden. Vor zwölf Monaten gewann der Gastgeber bei der Heim-WM in Köln das Alles-oder-Nichts-Spiel um den Einzug ins Viertelfinale im Penaltyschießen. In Riga machte die DEB-Auswahl zudem gegen Gastgeber Lettland im September 2016 das Olympia-Comeback perfekt. „Natürlich hilft es ein bisschen“, sagte Sturm. Seine Mannschaft hat sich im Vergleich aber deutlich verändert.

DAS SAGT NHL-STAR LEON DRAISAITL: „Wir müssen bestehen. Wir wissen alle, in welcher Position wir sind“, meinte der Stürmer der Edmonton Oilers.

DIE PERSPEKTIVE: Noch zwei Vorrundenpartien folgen, die deutschen Eishockey-Nationalspieler sind beide Male klarer Außenseiter. Am Sonntag (20.15 Uhr) steht die Begegnung mit dem zweimaligen Weltmeister Finnland an. Die Gruppenphase endet dann für die Auswahl von Bundestrainer Marco Sturm am Dienstag gegen Top-Favorit Kanada.

dpa

Mehr zum Thema

Deutschlands Eishockey-Team bleibt bei der WM auch nach drei Spielen sieglos - zum ersten Mal seit fünf Jahren. Gegen den Mitfavoriten USA erschien eine Überraschung lange möglich. Unnötige Strafzeiten machten aber das überragende WM-Debüt von Keeper Treutle zunichte.

07.05.2018

Ohne einen Sieg geht das deutsche Eishockey-Nationalteam bei der WM in das vierte Vorrundenspiel gegen Südkorea. Nach der Olympia-Sensation läuft das Turnier in Dänemark nicht wie erhofft. Selbst der Klassenverbleib ist noch nicht gesichert.

09.05.2018

Der verjüngte und neuformierte Eishockey-Olympiazweite Deutschland hat nach drei WM-Auftaktpleiten die Nerven bewahrt. Durch das souveräne 6:1 gegen Außenseiter Südkorea ist der Abstieg wohl abgewendet. Das DEB-Team sieht nun wieder Chancen aufs Viertelfinale.

10.05.2018

Weiter die geringe Chance auf das Viertelfinale oder so gut wie sicheres Vorrunden-Aus und erster Rückschlag unter Marco Sturm? Gegen Lettland steht für das deutsche Eishockey-Team viel auf dem Spiel. Der stark veränderte Olympia-Silbergewinner gibt sich zuversichtlich.

11.05.2018

Vor dem wichtigen Duell um die wohl letzte Chance auf das WM-Viertelfinale hat Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm eindringlich vor Gegner Lettland gewarnt.

11.05.2018

Die drohende Abstiegsgefahr bei der Eishockey-WM ist vorerst gebannt. Der verjüngte Silbergewinner glaubt jetzt an seine Chance auf das Viertelfinale. Gegen Lettland steht am Samstag ein „Endspiel“ an. „Wir sind im Rennen, es geht immer noch“, sagte Verbandschef Reindl.

11.05.2018