Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Eishockey Piranhas verlängern zwei Verträge
Sportbuzzer Sportmix Eishockey Piranhas verlängern zwei Verträge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.07.2018
Rostock

Eishockey-Oberligist Rostock Piranhas treibt seine Personalplanungen für die Saison 2018/19 weiter voran. Die Ostseestädter gaben die Vertragsverlängerungen mit Verteidiger Klemens Kohlstrunk (28), der ab September in seine bereits siebte Saison bei den Raubfischen gehen wird, und mit Angreifer Kevin Piehler (24) bekannt. Beide haben jeweils einen neuen Einjahresvertrag unterschrieben.

Klemens Kohlstrunk
Kevin Piehler Quelle: Fotos: Verein

Kohlstrunk wechselte im Jahr 2012 aus Chemnitz (Sachsen) an die Ostsee und hat sich seitdem zur festen Größe in der Rostocker Abwehr entwickelt. „Klemens hat acht Jahre Oberliga- Erfahrung. Er wird ein wichtiger Baustein für die Weiterentwicklung der jungen Spieler im Team sein“, meint REC-Vizepräsident Christian Trems.

Der gebürtige Sachse Kevin Piehler kam im Winter 2016/17 von den Icefighters Leipzig zu den Rostock Piranhas. In seinem ersten Halbjahr überzeugte er in seinen 14 Einsätzen für den REC. Auch in der vergangenen Saison konnte Piehler die Erwartungen erfüllen. „Kevin hat als unermüdlicher Arbeiter in 40 Spielen 27 Scorcerpunkte gesammelt. 83 Strafminuten belegen, wie hart er das eine oder andere Mal zur Sache ging“, sagt Christian Trems.

Piehler freut sich auf ein weiteres Jahr beim REC. „Zum einen bleibe ich gern in Rostock, da meine Freundin und ich uns hier sehr wohl fühlen. Auch bin ich überzeugt, dass wir in der neuen Saison mit der Mannschaft was erreichen können“, meint der 1,88 Meter große Stürmer.

Aktuell stehen bei den Piranhas neun Spieler für die neue Saison unter Vertrag: die Verteidiger Kohlstrunk, Pascal Kröber, Gino Blank und Andrej Teljukin sowie die Stürmer Piehler, Michal Bezouska, Sebastian Brockelt, Constantin Koopmann, und Tomas Kurka. Neuer Trainer wird Christian Behncke (37, zuletzt Harsefeld Tigers).

tb

Das gab es in der Bundesrepublik noch nie: München stellt gleich drei Meister in den wichtigsten Mannschaftssportarten. Nach Fußballern und Eishockey-Cracks triumphieren auch die Basketballer. Von so einem Triple können andere Städte nur träumen - vor allem Hamburg.

18.06.2018

Früherer Eishockey-Trainer ist nach langer schwerer Krankheit verstorben / Der gebürtige Sachse coachte viele Jahre die Piranhas

15.06.2018

Früherer Eishockey-Trainer ist nach langer schwerer Krankheit verstorben / Der gebürtige Sachse coachte viele Jahre die Piranhas

15.06.2018