Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Eishockey Rückschlag für deutsches Eishockey-Team: WM-Aus für Rieder
Sportbuzzer Sportmix Eishockey Rückschlag für deutsches Eishockey-Team: WM-Aus für Rieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:42 09.05.2017
Tobias Rieder hat sich im WM-Spiel gegen Russland den Knöchel verdreht. Quelle: Marius Becker
Anzeige
Köln

Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft muss mit dem WM-Aus für NHL-Stürmer Tobias Rieder einen herben Rückschlag hinnehmen.

„Leider hat sich Tobi Rieder ein bisschen den Knöchel verdreht und wird ausfallen und in den nächsten Tagen nach Hause fahren“, sagte Bundestrainer Marco Sturm im ZDF-„Morgenmagazin“. „Das ist natürlich sehr bitter für uns.“

Der Angreifer der Arizona Coyotes hatte sich am Montag in Köln beim 3:6 gegen Rekordweltmeister Russland die Syndesmose im rechten Fuß gerissen. Bereits 2016 in Russland war die WM für Rieder vorzeitig beendet. In Patrick Hager fehlt gegen die Slowakei am Mittwoch (20.15 Uhr) ein weiterer wichtiger Stürmer wegen einer Sperre.

dpa

Mehr zum Thema

Zum zweiten Mal ist Marco Sturm als Bundestrainer für die deutsche Eishockey-Auswahl bei einer WM verantwortlich. Die Erwartungen vor dem Heim-Turnier sind riesig. „Die Mannschaft ist gut genug für was Tolles“, sagte der 38-Jährige im dpa-Interview.

04.05.2017

Die Vorfreude auf den WM-Start am Freitag gegen die USA wächst im deutschen Eishockey-Team. Die Spieler haben allerdings Respekt vor dem schweren Programm. Nach drei Spielen könnte das DEB-Team noch ohne Punkt dastehen. Und der Kapitän ist angeschlagen.

04.05.2017

Gegen die USA eröffnet Deutschland die Eishockey-Weltmeisterschaft in Köln und Paris. Der Gegner ist klarer Favorit, Mut macht ein besonderes Spiel vor sieben Jahren.

05.05.2017
Anzeige