Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Empor auch in Aue chancenlos

Empor auch in Aue chancenlos

23:34-Niederlage des Absteigers / Jaeger und Heil verhandeln mit dem EHV

Lößnitz/Rostock. Der HC Empor hat auf dem Weg in die 3. Liga die nächste Niederlage bezogen. Der Noch-Zweitligist kam am Sonnabend beim EHV Aue mit 23:34 (12:17) unter die Räder. Vor 1350 Zuschauern in der Lößnitzer Erzgebirgshalle boten die Rostocker diesmal lediglich eine knappe Viertelstunde Paroli (8:7). In der Folge setzten sich die Sachsen Tor um Tor ab und führten nach 40 Minuten erstmals mit zehn Treffern (25:15). Am Ende feierte der EHV einen ungefährdeten Sieg und hat als Tabellenelfter jetzt vier Punkte Vorsprung vor dem ersten Abstiegsplatz.

 

OZ-Bild

Norman Flödl traf in Aue zwei Mal für Empor.

Quelle: Foto: Sebastian Heger

„Es ist auswärts jedes Mal dasselbe, unsere hohe Fehlerquote bricht uns das Genick“, befand HCE-Trainer Hans-Georg Jaunich. Nicht weniger als 24 Fehlwürfe und zwölf technische Fehler der Gäste standen nach 60 Minuten im Protokoll. „Außerdem haben wir viele Gegentore im Eins-gegen-eins kassiert, weil das Abwehrverhalten nicht zweitligatauglich war“, ärgerte sich Jaunich. Dass es in der Deckung oftmals am letzten Biss mangelte, belegt die Tatsache, dass die Ostseestädter nicht eine einzige Zeitstrafe kassierten. Für zwei Rostocker könnte der blutleere Auftritt der Mannschaft konkrete Folgen haben. Die HCE-Rückraumspieler Julius Heil und Philipp Jaeger standen vor der Partie in Verhandlungen mit dem EHV – ob das Interesse nach dieser Vorstellung noch vorhanden ist, bleibt abzuwarten.

Ironie des Schicksals: Mit Marc Pechstein und Robert Wetzel hatten ausgerechnet zwei ehemalige Rostocker Akteure großen Anteil am klaren Sieg ihres Teams. Zwei-Meter-Mann Pechstein erzielte sieben Treffer, Torhüter Wetzel zeichnete sich mit elf Paraden aus. EHV Aue: R. Wetzel, Töpfer – Roch 7, Ebert 1, Bornhorn 1, Sigtryggsson 6, Faith 2, Roth, Jungemann 3, Gunnarsson 1, Remke 2, Runarsson 2, Paraschiv 2, Pechstein 7/2.

HC Empor Rostock: Mehler, P. Porath – Meuser, Iliopoulos, Heil 2, Schütze, Jaeger 3, Flödl 2, Höwt 1/1, Papadopoulos 7/2, Zourek 3, Lux, Zemlin 2, J. Porath 3.

Siebenmeter: Aue 2/2, Empor 4/3.

Strafminuten: Aue 6, Empor 0.

Burkhard Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Die Schauspielerin Jytte-Merle Böhrnsen (33) ist beim Festival im Stadthafen (FiSH) Rostock mit dabei, das heute startet

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.