Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Empor fordert Aufstiegskandidaten
Sportbuzzer Sportmix Empor fordert Aufstiegskandidaten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:31 14.09.2013
HCE-Trainer Rastislav Trtik (52).
Rostock

Zwei Spiele, zwei Siege — die Handballer des HC Empor Rostock sind glänzend aus den Startlöchern gekommen. „Hut ab vor den Jungs!“, sagt Trainer Rastislav Trtik. „Aber jetzt kommen die schweren Spiele — und das geht Samstag schon los.“ Mit der TSG Ludwigshafen-Friesenheim gastiert heute ein Verein in der Ospa-Arena (19.30 Uhr), der oben angreifen will. „Die sind einfach gut. Mit so einem Kader musst du aufsteigen“, meint Trtik.

Dabei verlief der Saisonauftakt für die „Eulen“ alles andere als verheißungsvoll. Dem Fehlstart in Essen (21:30) folgte der Schock: Bei der Heimpremiere gegen Bad Schwartau musste ein Fan aus der Trommlergruppe mit Herzinfarkt in die Klinik — die Partie wurde in der sechsten Minute abgebrochen.

Trtik ist neugierig, wie sich sein Team gegen den Favoriten aus der Affäre zieht. „Wir können nicht Vollgas geben“, sagt er mit Blick auf die angespannte personelle Situation. Torjäger Tom Wetzel und Sven Thormann fallen weiterhin aus, Florian Zemlin, Norman Flödl und Sebastian Rumniak sind gesundheitlich angeschlagen.

Die TSG tritt in Bestbesetzung an. Eckpfeiler im Team sind die Torhüter Maximilian Bender und Kevin Klier sowie Stephan Just und Andrej Kogut. „Für die Zuschauer wird es interessant. Sie sehen eine sehr kompakte und erfahrene Friesenheimer Truppe und eine geschlossene kämpferische Leistung unserer Mannschaft“, erklärte der HCE-Coach, der auf lautstarke Unterstützung hofft: „Das könnte uns helfen.“

Stefan Ehlers