Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Empor genießt Pokaltriumph gegen Essen
Sportbuzzer Sportmix Empor genießt Pokaltriumph gegen Essen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
01:55 22.08.2014
Die Spieler des HC Empor Rostock bejubeln den Einzug in die 2. Pokal- runde. Olaf Altermann Quelle: Foto:

Der grandiose Pokalerfolg hat bei den Spielern des HC Empor Rostock die Vorfreude auf den Ligastart beflügelt: „Das war ein schönes Erfolgserlebnis und ein Härtetest“, erklärte Rechtsaußen René Gruszka nach 80 harten und spannenden Spielminuten. Empor entschied das Pokalduell gegen den Ligarivalen TuSEM Essen mit 38:37 zu seinen Gunsten. Im Duell der Zweitligisten stand es nach regulärer Spielzeit 26:26-Unentschieden. Und auch nach den jeweils zwei mal fünf Minuten Verlängerung war keiner im Vorteil (31:31, 34:34). So musste das Siebenmeterwerfen entscheiden, das Empor 4:3 gewann. Der in der vergangenen Saison lange verletzte Tom Wetzel, der von Trainer Rastislav Trtik in der Verlängerung geschont wurde, verwandelte den letzten Siebenmeter sicher. 400 Empor-Fans in der Ospa-Arena waren begeistert.

Gestern regenerierten die Spieler des HCE. „Ich hatte die Massage und Dehnungsübungen nötig“, erzählte Gruszka.

Die 2. Pokalrunde, in der die Erstligisten einsteigen, wird am Sonntag vor der Bundesligapartie zwischen dem SC Magdeburg und den Rhein-Neckar Löwen ausgelost. Gruszka wünscht sich ein Heimspiel.

„Schön wären Magdeburg oder die Füchse aus Berlin“, sagte er.



Christian Lüsch

Anzeige