Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Golf „Ein neuer Platz auf dem Darß ist realistisch“
Sportbuzzer Sportmix Golf „Ein neuer Platz auf dem Darß ist realistisch“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 03.06.2017
MV-Golfpräsident Rüdiger Born auf dem Platz von Winstongolf Quelle: Foto: Dietmar Lilienthal
Anzeige

OZ: Es gibt aktuell 17 000 Mitglieder in den hiesigen Clubs und 17 Golfanlagen in MV. Ist das Land damit gut versorgt oder gibt es mehr Bedarf?

Rüdiger Born: Eine Steigerung ist Pflicht. Gerade was die Spieler aus der Region betrifft, haben wir noch Nachholbedarf. Die Hälfte der Mitglieder in unseren Clubs sind ja Fernmitglieder, stammen nicht aus MV.

Wie wollen Sie mehr Einheimische für den Sport begeistern?

Zeigen, dass Golf nicht elitär ist, sondern ein Sport für die ganze Familie.

Etwa 120 000 Menschen reisen jährlich extra nach MV, um hier Golf zu spielen. Ist diese Zahl noch zu steigern?

Mit Sicherheit. Bemerkenswert ist: Wir haben 15 Prozent Ausländeranteil bei unseren Gästen – vor allem Skandinavier, Schweizer und Holländer. Das ist deutlich mehr als die knapp drei Prozent bezogen auf alle Urlauber in MV. Und Golftouristen geben überdurchschnittlich viel Geld aus. Aber sicher haben wir bei der Vermarktung unserer Anlagen noch Potenzial – auch in Kooperation mit dem Tourismusverband MV.

Wo können Sie sich weitere Golfanlagen im Land vorstellen?

In den meisten Regionen sind wir jetzt gut versorgt. Aber auf dem Darß und in der Feldberger Seenlandschaft ist sicher noch etwas möglich und die Pläne sind insbesondere auf dem Darß auch realistisch.

Warum würden Sie einem Freund empfehlen, Golf zu spielen?

Weil man dabei wider Erwarten eine Menge Kalorien verbrennt und jeder Platz seine ganz eigenen Besonderheiten hat.

Interview: A. Loew

Mehr zum Thema

Am letzten Spieltag der Saison dominieren die Spitzenteams der Fußball-Kreisoberliga

29.05.2017

Am letzten Spieltag der Saison dominieren die Spitzenteams der Kreisoberliga ihre Gegner

29.05.2017

Inselmannschaften landen im Mittelfeld / Lassan will nach verkorkster Serie neues Team aufbauen

30.05.2017
Anzeige