Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 2 ° bedeckt

Navigation:
Schwacher Start für deutsche Golfer bei Players Championship

In Ponte Vedra Beach Schwacher Start für deutsche Golfer bei Players Championship

Die deutschen Golfer sind bei der hochkarätig besetzten Players Championship durchwachsen gestartet.

Voriger Artikel
Golfstars, Kaymer und ein Inselgrün in Florida
Nächster Artikel
Kaymer und Cejka verbessern sich bei Players Championship

Bernhard Langer spielte als bester Deutscher eine 71er-Runde.

Quelle: Lynne Sladky

Ponte Vedra Beach. Die deutschen Golfer sind bei der hochkarätig besetzten Players Championship durchwachsen gestartet. Routinier Bernhard Langer kam zum Auftakt beim mit 10,5 Millionen Dollar dotierten Event in Ponte Vedra Beach mit einer 71er-Runde auf einen geteilten 32. Platz.

Martin Kaymer benötigte 72 Schläge und ist 51. Alex Cejka steht mit 75 Schlägen auf einem enttäuschenden 109. Platz. Die Führung nach dem ersten Tag haben der US-Amerikaner William McGirt und der Kanadier Mackenzie Hughes mit jeweils einer 67er-Runde übernommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Lohme

Ein Golfturnier für den guten Zweck: Mit dem „Earl of Ranzow“ hat das Hotel Schloss Ranzow auf Rügen die Golfsaison eröffnet.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Golf
Punkte

Für die Bruttowertung werden bei den Turnieren in Warnemünde und im Golfpark Strelasund folgende Punkte vergeben:

Herren:

1) 250 Punkte

2) 200

3) 180

4) 160

5) 150

6) 140

7) 130

8) 120

9) 110

10) 100

11) 95

12) 90

13) 85

14) 80

15) 75

16) 60

17) 58 ab hier in Zweier-Punktschritten absteigend bis zu Platz 50

50 und tiefer) 2 Punkte

 

Damen

1) 120 Punkte

2) 90

3) 80

4) 60

5) 50

6) 45

7) 40

8) 35

9) 30

10) 28 ab hier in Zweier-Punktschritten absteigend bis zu Platz 23

23 und tiefer)

 

Netto-Klassen 1 bis 3

1) 70

2) 50

3) 45

4) 40

5) 35

6) 30

7) 28

8) 25

9) 23 ab hier in Zweier-Punktschritten bis zu Platz 20

20 und tiefer) 1

 

Punkte für Vierer-Turnier Serrahn (erhält jeder der Partner)

Brutto

1) 65

2) 50

3) 45

4) 40

5) 35

6) 30

7) 28

8) 25

9) 23 ab hier in Zweier-Punktschritten bis zu Platz 20

20 und tiefer) 1

 

Netto, Klassen 1 und 2

1) 40

2) 30

3) 25

4) 20

5) 18 ab hier in Zweier-Punktschritten bis zu Platz 13

13 und tiefer) 2

Verwendung Schläge vom AbschlagForm groß, tropfen- bis birnenförmigVolumen150-460 cm³Loft ca. 9 bis 18°Schaftlänge ca. 40 bis 45 Zoll Holzdrei Hölzer pro Standardset Verwendung Abschläge auf dem GrünForm unterschiedlichLoft ca. 80° bis 90°Schaftlänge ca. 33 bis 35 Zoll Putterein bis zwei pro Spielbahn Verwendung mittellange Schläge 70-180 mForm trapezförmiger SchlägerkopfVolumen150-460 cm³Loft ca. 20° bis 45°Schaftlänge ca. 35 bis 39 Zoll Eisendrei bis neun pro Standardset Verwendung kurze Schläge aus schwieriegen PositionenForm ballonförmiger SchlägerkopfLoft ca. 48° bis 54°Schaftlänge 34 bis 36 Zoll WedgePitching und Sand Wedges für ein Standardset
Der Abschlag Die Unterarmemit dem Schwung drehen. Arme Hände und Schlägerbleiben eine Einheit. Den rechten Arm gerade halten. Füße etwas mehr als Schulterbreit auseinander. Schulter paralell zur Flugbahn des Balls ausrichten. Knie leicht beugen. Schläger mit den Schulternnach hinten bewegen. Arme, Händer und Schlägerbilden eine Einheit. Das rechte Bei bleibt stabil. Die Augen bleiben auf den Ball gerichtet. Die Wirbelsäule wird gedrehtdie Hüfte bleibt gerade. Der rechte Arm bleibt gerade. Den Schwung mit dem Drehender Schulter beginnen. Arme Hände und Schlägerbleiben eine Einheit. Den rechten Arm gerade halten.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.