Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -1 ° Schneeschauer

Navigation:
Empor verliert in Minden — Pechstein und Hövels gehen

Empor verliert in Minden — Pechstein und Hövels gehen

21:29 — Rostocks Handballer halten gegen den Aufstiegsaspiranten lange Zeit mit. Sonntag Heimspiel gegen Essen.

Voriger Artikel
Patrick Glende zurück im Kader
Nächster Artikel
Rhein-Neckar Löwen auf Titelkurs: 33:19-Sieg gegen Lemgo

Er verlässt den HC Empor zum Saisonende: Marc Pechstein (r.), hier im Spiel gegen Saarlouis.

Quelle: R. Ruppenthal

Rostock Gestern Abend kämpfte Marc Pechstein mit dem HC Empor Rostock in Minden um Punkte für den Klassenverbleib, dabei steht längst fest, dass er auch künftig in der 2. Handball-Bundesliga auf Torejagd gehen wird. Wie die OZ erfuhr, wechselt der 24-Jährige zu EHV Aue. Der Ligakonkurrent wird den Rückraumspieler in der kommenden Woche als Neuzugang präsentieren. Neben Pechstein werden auch Roman Becvar (zum SC DHfK Leipzig) und Kenji Hövels den HCE zum Saisonende verlassen. Bis dahin sind sie mit Empor gefordert.

OZ-Bild

21:29 — Rostocks Handballer halten gegen den Aufstiegsaspiranten lange Zeit mit. Sonntag Heimspiel gegen Essen.

Zur Bildergalerie

Die Rostocker sind nach der 21:29 (10:13)-Niederlage gestern Abend bei GWD Minden längst nicht aller Sorgen ledig. Sechs Runden vor Saisonende beträgt der Vorsprung auf die Abstiegsränge drei Punkte.

Im Heimspiel am Sonntag gegen TuSEM Essen (16.30 Uhr, Stadthalle) können die Mecklenburger einen weiteren großen Schritt zum angestrebten Ziel machen.

Vor 2140 Zuschauern in Minden, der Heimatstadt von HCE-Trainer Aaron Ziercke, verkaufte sich Empor gegen den Tabellenzweiten über weite Strecken teuer. Zwar gerieten die Gäste nach dem 10:10 (27.) in Rückstand, kämpften sich aber nach mehrmaligem VierTore-Rückstand zurück und durften bis zur 45. Minute (17:19) auf eine Überraschung hoffen. Doch in der Schlussphase setzten sich die Mindener ab.

Ungeachtet der ungewissen sportlichen Zukunft — der HCE muss bekanntlich bis zum 4. Mai seine wirtschaftliche Leistungsfähigkeit nachweisen, um die Lizenz zu sichern — setzt der Verein die Planungen für die kommende Saison fort. Empor kürzt den bislang siebenstelligen Etat auf knapp 800000 Euro. „Wir geben nur das Geld aus, das wir haben“, sagt Klubchef Jens Gienapp.

Nach Aussage von Geschäftsführer Sven Thormann will der Klub „eine junge, dynamische Truppe mit Entwicklungspotenzial“ auf die Beine stellen. Aus dem jetzigen Aufgebot sind lediglich Florian Zemlin (25), André Meuser (18) sowie die Torhüter Paul Porath und Tobias Malitz (beide 20) über das Saisonende hinaus vertraglich gebunden. „Wir wollen weiter in der zweiten Liga spielen“, bekräftigt Gienapp. Und das auch ohne Becvar, Hövels und Pechstein.

Minden: Eijlers, Sonne-Hansen — Schäpsmeier 3, Kozlina, Sjöstrand 5/1, Rambo 8, Suedmeier 2, Torbrügge, Larsson 3, Jernemyr, Wieling, Michalczik, Svitlica 2/1, Doder 6.

Empor: Kominek, Malitz — Becvar 1, Meuser, Dethloff, Heil, Gruszka 5/1, Flödl 2, Papadopoulos 5/1, Zboril, Lux 1, Zemlin 4, Pechstein 2, J. Porath 1.

Siebenmeter: Minden 3/2, Empor 4/2.

Strafminuten: je 6.

OZ-Gewinnspiel: Gruszka ist die richtige Lösung

Mehr als 200 Einsendungen haben uns im OZ-Gewinnspiel für die 50 x 2 Karten für das Empor-Spiel am Sonntag erreicht. Auf fast allen stand die richtige Lösung: René

Gruszka ist der aktuelle Empor-Kapitän. Folgende Gewinner wurden ermittelt, die sich die Karten gegen Vorlage ihres Ausweises am Sonntag bis 16.15 Uhr am linken Eingang der Stadthalle abholen können: Anja Lipinski, Joachim Flemming, Fanny Jürgens, Eckhard Spreemann, Hans-Jürgen Wegner, Klaus Th. Hess, Annett Schwarz, Niels Dettweiler, Regina Ladwig, Klaus-Peter Kühl, Irmgard Voß, Annette Croonenbroeck, Olaf Jurides, K.-Heinz Hildebrandt, Martina Stärke, Eckard Pedde, Michael Vieth, Fam. Hagemann, Siegfried Buike, Susann Glandien, Frank Schuckmann, Peter Niedballa, Bernd Serapins (alle Rostock), Karin Berner, Lothar Wagner, Peter Hölper

(alle Sanitz); Eberhard Lorenz, Alex Dukart, Volker Bastian (alle Ribnitz-Damgarten); Angela Metelmann, Eckhard Bull (beide Bad Doberan); Peter Friedrichs, Hakon Bamm, Heidemarie Ganschow (alle Admannshagen); Marten Ring, Nützen; Peter Schelske, Cammin; Andrea Prutz, Sundhagen; Karl-Herbert Röwer, Neu-Roggentin; Michael Kantimm, Wismar; Reinhard Lettow, Satow; Doreen Scholz, Mönchhagen;

Michael Seiter, Kritzmow; Helmut Kapahnke, Kessin; Gisela Bobek, Kösterbeck; Burckhard Voß, Elmenhorst; B. Radeloff, Prangendorf; Steffen Piterek, Trinwillershagen; S. Buchler, Neukloster; Lars Kröger, Lambrechtshagen; Diana Schierstedt.

Von Stefan Ehlers

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Buxtehude/Wismar
Sarah Dürl erzielte gestern Nachmittag in Buxtehude drei Tore für die TSG. Am Ende stand für die Wismarerinnen eine enttäuschende Niederlage zu Buche.

Drittliga-Handballerinnen aus Wismar unterliegen beim Buxtehuder SV II mit 22:31 / Am kommenden Sonntag beendet das Team die Saison mit einer Heimpartie

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Handball

Bundesliga

Erlangen - Minden26:26
Magdeburg - Göppingen30:27
Füchse Berlin - DHfK Leipzig24:20
Hüttenberg - Flensburg-Handewitt23:30
Hannover-Burgdorf - THW Kiel28:27
Melsungen - LemgoSo., 12.30
HSG Wetzlar - N-LübbeckeSo., 12.30
Eulen Ludwigshafen - TVB StuttgartSo., 15.00
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.TSV Burgdorf22634579359
2.Rhein-Neckar Löwen20618484346
3.Füchse Berlin21611554348
4.SG Flensburg-Handwitt226445573410
5.SC Magdeburg226555913113
6.THW Kiel226495602915
7.MT Melsungen215765372814
8.DHfK Leipzig225915712519
9.TBV Lemgo215435792022
10.HSG Wetzlar215505312022
11.GWD Minden225896171925
12.FA Göppingen225956041826
13.HC Erlangen225195991430
14.VfL Gummersbach215305891230
15.TuS Nettelstedt214735531032
16.TVB Stuttgart21505589933
17.Eulen Ludwigshafen21485570735
18.TV Hüttenberg22545648737
201802241949

2. Bundesliga

Rimparer Wölfe - ThSV Eisenach22:24
Bergischer HC - Eintracht Hagen26:23
BBM Bietigheim - Elbflorenz Dresden28:25
Lübeck-Schwartau - Dessau-Roßlau26:23
TV Emsdetten - Eintracht Hildesheim29:26
HBW Balingen - HSC Coburg27:22
Wilhelmshaven - ASV Hamm28:28
HSG Konstanz - HG Saarlouis24:22
Neusser HV - TuSEM Essen32:29
ThSV Eisenach - HSG KonstanzSo., 17.00
Elbflorenz Dresden - HBW BalingenSo., 17.00
ASV Hamm - TV EmsdettenSo., 17.00
EHV Aue - Rimparer WölfeSo., 17.00
TuSEM Essen - Bergischer HCSo., 17.00
HG Saarlouis - BBM BietigheimSo., 17.00
HSC Coburg - Neusser HVSo., 17.00
Dessau-Roßlau - WilhelmshavenSo., 17.00
Eintracht Hagen - Lübeck-SchwartauSo., 17.00
Eintracht Hildesheim - HSG NordhornSo., 17.00
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.Bergischer HC23679542442
2.BBM Bietigheim236986303511
3.HL-Schwartau235915583313
4.ASV Hamm236475803214
5.Rimpar Wölfe236165742917
6.HSC Coburg236055672818
7.HSG Nordhorn235985862818
8.TV Emsdetten236586332818
9.HBW Balingen236605842719
10.Dessau-Roßlau236156452422
11.Neusser HV235305722026
12.TUSEM Essen236216372026
13.Eintracht Hagen236176621828
14.Wilhelmshavener HV236066521828
15.Elbflorenz Dresden235796301531
16.EHV Aue236056531432
17.Eintr. Hildesheim235736321333
18.HSG Konstanz236106591234
19.ThSV Eisenach235826121234
20.HG Saarlouis235776591036
201802241949

3. Liga Nord

Barmbek - Fredenbeck24:24
Burgwedel - SG Flensburg II25:23
HSV Hannover - DHK Flensborg30:29
TSV Burgdorf II - HSV Hamburg21:27
SVM Schwerin - Oranienburg29:25
VfL Potsdam - Altenholz28:25
HCE Rostock - MTV Braunschweig34:25
RangVereinSpieleToreGgTorePunkteMinusP
1.HSV Hamburg20619476364
2.TSV Altenholz206325673010
3.HF Springe195565252513
4.SVM Schwerin195345092513
5.HSV Hannover185025062115
6.TSV Hannover-Burgdorf II195235062117
7.1. VfL Potsdam195355411919
8.HC Oranienburg205005051822
9.SG Flensburg-Handewitt II195135231622
10.DHK Flensborg205315781525
11.VfL Fredenbeck205005661426
12.Hannover-Burgwedel205265621426
13.HCE Rostock184564781224
14.MTV Braunschweig184624981125
15.HG HH-Barmbek194855341127
201802181839

Handball

Handball Kreisunion MV Ost

HSG Uni Greifswald 2 - HV Altentreptow 2indiv.1
HSV Waren 2 - HV Ückeritz40:16
HSV Greif Torgelow - Torgelower SV Greif21:31

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.HSV Waren 2703740
2.Torgelower SV Greif564631
3.HV Altentreptow 2213022
4.HSV Greif Torgelow465613
5.HSG Uni Greifswald 2222504
6.HV Ückeritz4162-15
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.

Handball

Handball-Bundesliga Frauen

Bayer Leverkusen - VfL Oldenburg25:30
Neckarsulmer Sportunion - TuS Metzingen26:23
Buxtehuder SV - HSG Bad Wildungen31:28
SVG Celle - BVB Dortmund29:30
HSG Blomberg-Lippe - TV Nellingen37:23
Thüringer HC - SG BBM Bietigheim22:33
HC Leipzig - FA Göppingen33:27

RangVereinToreGgTorePunkteMinusp.
1.SG BBM Bietigheim857603520
2.Thüringer HC805667448
3.TuS Metzingen7586553814
4.Buxtehuder SV7727023319
5.VfL Oldenburg7477033220
6.HC Leipzig7517153022
7.BVB Dortmund6016372824
8.Bayer Leverkusen6456842230
9.HSG Blomberg-Lippe7017302032
10.FA Göppingen7157562032
11.HSG Bad Wildungen7087891537
12.Neckarsulmer Sportunion6247251339
13.TV Nellingen6478111042
14.SVG Celle601755745