Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Handball HSV will zurück in Erfolgsspur
Sportbuzzer Sportmix Handball HSV will zurück in Erfolgsspur
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:36 09.03.2018

Gegen den Schwaaner SV wollen die Handballer des HSV Grimmen morgen (18 Uhr) in der MV-Liga wieder einen Erfolg feiern. Denn nach der zuletzt ernüchternden Niederlage in Stavenhagen ist das Team von Manuel Abe und Lars Kibscholl auf Wiedergutmachung aus.

Vieles hatte sich in dem Spiel angestaut. Zum einem einige unglückliche Pfiffe der Unparteiischen, zum anderen die eigene spielerische Leistung, die nicht reichte, um einen Punkt aus der Reuterstadt mitzunehmen. „Da hat sich mal wieder gezeigt, wenn man nicht mit der letzten Konsequenz in solch ein Spiel geht, kann jeder jeden in der Liga schlagen. Auch wir haben das ja im Spiel gegen Neubrandenburg gezeigt“, sagt Lars Kibscholl. Das große Problem des HSV war aber zuletzt auch die Abwehr. „Da muss die Mannschaft wieder ansetzen, um gegen Schwaan die Punkte zu holen“, fordert der Trainer.

Mit den Gästen reist eine körperliche und robuste Truppe in die Trebelstadt. „Da kommt eine kompakte Wand auf uns zu, die wir ordentlich beackern müssen und vor allem mit unserer Schnelligkeit besiegen wollen“, sagt Coach Manuel Abe. Bereits im Hinspiel ging es spannend und vor allem sehr heiß und hektisch zu. Der HSV bewahrte dabei kühlen Kopf und feierte einen knappen Erfolg an der Beke (27:26). Gleichzeitig war es der letzte Sieg in einem Auswärtsspiel.

Bei dem anstehenden Heimspiel wird sich der HSV definitiv von einer ganz anderen Seite präsentieren. „Leidenschaft, Emotionen und vor allem der nötige Biss in der Deckung müssen unser Spiel wieder prägen“, betont Kibscholl.

In dem breiten Mittelfeld der Liga darf sich der HSV zu Hause kaum einen Ausrutscher leisten, will das Team nicht wieder durchgereicht werden. Die Handballer wollen ihren fünften Platz bis zum Saisonende verteidigen.

Die Damen des HSV sind am Wochenende ebenfalls in der MV-Liga gefordert. Das Team von Roman Bernhardt und Steve Salbrecht trifft am Sonntag auswärts auf den Tabellennachbarn Pädagogik Rostock. Die Frauen wollen dabei endlich ihren zweiten Saisonsieg holen und sich zwei Punkte sichern. Es gilt, den Abstand zu Schlusslicht Stavenhagen zu vergrößern. Denn schon eine Woche später kommt es zum direkten Duell um die rote Laterne in der MV-Liga. Weitere Heimspiele des HSV Bezirksliga, männl. C-Jugend

HSV Grimmen – HV Altentreptow, Sa., 10.30 Uhr

weibl. A-Jugend

SG Grimmen/Loitz – HSV Waren, Sa., 12.15 Uhr

weibl. C-Jugend

SG Grimmen/Loitz – SG Vorpommern, Sa., 14.15 Uhr

weibl. B-Jugend

SG Grimmen/Loitz – Pasewalker HV, Sa., 16.00 Uhr, alle in der Sporthalle Süd-West

ma

Mehr zum Thema

Grimmens Handballer unterliegen in Stavenhagen mit 30:31

05.03.2018

Doberaner Oberliga-Handballer gewinnen das Landesderby gegen den Tabellendritten HSV Insel Usedom mit 31:30 / Johannes Spitzner in Topform

05.03.2018

Wismarer Handballer gewinnen gegen HC Vorpommern-Greifswald 28:15

06.03.2018

Oberliga-Handballer bangen um den Klassenverbleib / Erneuter Spielausfall bei den Doberaner Damen

09.03.2018

Drei Handball-Duelle werden in Ribnitz ausgetragen

09.03.2018

Nach den Niederlagen gegen die drei Spitzenteams der Handball-Oberliga braucht Loitz dringend Erfolge

09.03.2018
Anzeige