Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Handball Ribnitzer HV will sich gegen Favoriten erheblich steigern
Sportbuzzer Sportmix Handball Ribnitzer HV will sich gegen Favoriten erheblich steigern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 09.02.2018
Alexander Dukart steigt zum Wurf hoch. Er ist mit bislang 92 Treffern bester Torschütze beim Ribnitzer HV. Quelle: Foto: Marco Schwarz
Ribnitz-Damgarten

Der Ribnitzer HV sucht nach seiner Form. Die Handballer aus der Bernsteinstadt haben in der MV-Liga zuletzt zweimal in Folge verloren. Besonders bitter war die hohe Niederlage im Derby beim HSV Grimmen (17:34) in der Vorwoche. Trainer Thilo Meyer war mit dem Auftritt seiner Mannschaft überhaupt nicht zufrieden. „So dürfen wir uns einfach nicht präsentieren. Die Art und Weise der Niederlage hat mich geärgert“, sagt der RHV-Coach. Er bemängelte vor allem die Emotionslosigkeit in seinem Team. „30 Fans sind mit nach Grimmen gereist und müssen sich dann so eine Leistung ansehen. Das geht nicht“, meint Meyer.

Auf seine Mannschaft wartet nun morgen der nächste „dicke Brocken“. Zu Gast in der Sporthalle Am Mühlenberg ist der SV Fortuna Neubrandenburg. Anpfiff zu diesem Punktspiel ist um 18 Uhr. Die Ribnitzer haben keine guten Erinnerungen an das Hinspiel beim Tabellenzweiten. Bei der 16:38- Niederlage kassierten sie ihre höchste Pleite der Saison. „Wir haben dort im Verlaufe der Begegnung völlig unseren Rhythmus verloren“, erinnert sich Meyer. Er hofft nun, dass sich die Mannschaft vor eigenem Publikum erheblich steigern kann. „Neubrandenburg ist der klare Favorit. Wir müssen über den Kampf kommen“, fordert der Trainer.

Er wollte für gestern Abend ein Videostudium ansetzen. „Es geht nicht darum, einzelne Spieler vorzuführen. Vielmehr möchte ich den Jungs zeigen, wie sie im Mannschaftsgefüge besser agieren können und grobe Fehler möglichst vermeiden“, erklärt Thilo Meyer. Zuletzt musste er beim Gastspiel in Grimmen auf beide Torhüter verzichten. Inzwischen habe sich Tobias Kleinecke nach seiner Erkältung wieder zurückgemeldet. Ein Fragezeichen stehe aber noch hinter dem Einsatz von Andreas Lürken, der sich im Training am Fuß verletzt hatte. Definitiv nicht dabei sein wird Sebastian Ahrens. Bei ihm hat sich der Verdacht auf Bruch der Handwurzel bestätigt. „Er wird mindestens sechs Wochen ausfallen“, teilt Meyer mit.

Der Trainer ist damit auf der Rechtsaußenposition erneut zu Umstellungen gezwungen. Mit Ahrens fehlt nach der Abwanderung von Christoph Rasch zum Doberaner SV schon der zweite etatmäßige Spieler auf dieser Position. „Ich denke, wir haben dennoch mehrere Alternativen. Eine Option wäre auch, mit zwei Kreisläufern zu agieren“, blickt Thilo Meyer voraus.

Trotz der klar verteilten Favoritenrolle geht der Trainer des Ribnitzer HV optimistisch in die Begegnung. „Vor allem zu Hause haben wir gegen starke Gegner häufig ganz gut ausgesehen. Wichtig wird sein, dass wir uns nicht wie zuletzt in Grimmen einfach so ergeben. Da muss jetzt ein Ruck durch die Mannschaft gehen“, sagt Thilo Meyer. Zudem habe der HSV Grimmen bewiesen, dass auch Neubrandenburg zu schlagen ist. Die Trebelstädter brachten den Fortunen, die um den Aufstieg in die Oberliga kämpfen, kürzlich die erste Saisonniederlage bei. „Sicher kann man gegen dieses Team verlieren. Es kommt nur auf die Art und Weise an“, meint Meyer.

MV-Liga

Ribnitzer HV - F. Neubrandenburg Sa., 18.00

Einheit Demmin - Schwerin II Sa., 17.00

Schwaaner SV - Güstrower HV Sa., 17.00

Stavenhagen - Stralsunder HV II Sa., 18.00

HCE Rostock II - Vorp.-Greifswald Sa., 18.00

SV Warnemünde - Wismar Sa., 18.00

1.

TSG Wismar

15

465:353

28:2

2.

Fort. Neubrandenb.

14

396:244

26:2

3.

Einheit Demmin

14

373:355

20:8

4.

Güstrower HV

13

309:285

17:9

5.

HSV Grimmen

15

415:409

15:15

6.

SV Warnemünde

14

354:358

14:14

7.

Vorp.-Greifswald

15

392:406

13:17

8.

Ribnitzer HV

14

337:388

12:16

9.

Stralsunder HV II

13

341:363

10:16

10.

Stiere Schwerin II

12

288:299

9:15

11.

Schwaaner SV

14

365:400

7:21

12.

Stavenhagener SV

14

380:451

7:21

13.

Empor Rostock II

15

348:452

4:26

Marco Schwarz

Mehr zum Thema

MV-Liga: HSV Grimmen unterliegt Spitzenreiter Grün-Weiß Schwerin II mit 20:34

06.02.2018

Einen Achtungserfolg haben die MV-Liga-Handballer des Schwaaner SV gefeiert. Beim siebtplatzierten HC Vorpommern-Greifswald holten die Gäste, die bis dahin den vorletzten ...

06.02.2018

Einen Achtungserfolg haben die MV-Liga-Handballer des Schwaaner SV gefeiert. Beim siebtplatzierten HC Vorpommern-Greifswald holten die Gäste, die bis dahin den vorletzten ...

06.02.2018

Kaiser muss gehen und wird vorerst von Köster ersetzt

09.02.2018

Jungen trainieren mit erfahrenen Handballern vom HC Empor Rostock / Verein widmet sich mit Partnern der Nachwuchsförderung

09.02.2018

Wismarer sind morgen beim Tabellensechsten SV Warnemünde gefordert

09.02.2018