Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Handball Schwere Auswärtsaufgabe für TSG-Handballer
Sportbuzzer Sportmix Handball Schwere Auswärtsaufgabe für TSG-Handballer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:55 09.03.2018
Wismar

Morgen geht es für die Handballmänner der TSG Wismar wieder auf Reisen. Dabei müssen sie im Spitzenspiel der MV-Liga beim Tabellenvierten Güstrower HV antreten.

„Das wird alles andere als eine einfache Aufgabe. Denn der Güstrower HV hat sich in dieser Saison nicht nur weiterentwickelt, sondern mit den Zugängen von Till Mallach und Alex Wirt, während der Spielzeit, auch personell sehr gut nachgelegt“, schätzt Wismars Trainer Sven Hünerbein ein. Damit scheint auch erkennbar zu sein, wohin es in der Zukunft gehen soll, nach oben.

Bereits jetzt erzielen die Güstrower gute Ergebnisse, Platz vier und das Erreichen des Final-Four sind Ausdruck dessen. Besonderes Augenmerk muss die TSG auf die Rückraumachse der Gastgeber legen, da sie nicht nur das Spiel steuert, sondern auch sehr torgefährlich ist. Das sieht auch Sven Hünerbein so: „Unser Ziel muss eine stabile und bissige Abwehr sein, damit wir nicht nur die Kreise des GHV-Rückraums stören, sondern auch Ballgewinne erzielen, um in den Gegenstoß zu kommen.“ Aber gerade in diesem Bereich zeigten sich Wismars Spieler in den letzten Partien nicht von ihrer besten Seite. Doch die Trainer vertrauen ihrer Mannschaft. Und das zeigte sich auch in den letzten Begegnungen, als durch Ausfälle viel variiert werden musste auf den Positionen. „Natürlich können wir jetzt jammern, dass wichtige Spieler verletzt sind oder fehlen, aber dadurch gewinnt auch niemand etwas. Zu versuchen, dies zu kompensieren und die Spieler von ihren Stärken zu überzeugen, das ist unsere Aufgabe“, klärt Hünerbein auf. Und mit dieser Einstellung geht es auch in das Spiel gegen die Barlachstädter. Auch da müssen alle Spieler wieder das Optimum abrufen und Verantwortung übernehmen. Denn wie in den beiden bisherigen Spielen in der Saison, rechnen Wismars Trainer wieder mit einer Manndeckung gegen Marc Hünerbein von Beginn an. Diese Aufgabe zu lösen, wird ein Schlüssel zum Erfolg sein. Es ist also vieles angerichtet für 60 spannende MV-Liga-Minuten in der Sporthalle Kessiner Straße in Güstrow. Um 17.00 Uhr beginnt die Partie und vielleicht finden auch einige Wismarer Fans den Weg dorthin, um ihr Team beim Kampf um die zwei Punkte zu unterstützen.

Sven Meyer

Mehr zum Thema

Grimmens Handballer unterliegen in Stavenhagen mit 30:31

05.03.2018

Doberaner Oberliga-Handballer gewinnen das Landesderby gegen den Tabellendritten HSV Insel Usedom mit 31:30 / Johannes Spitzner in Topform

05.03.2018

Wismarer Handballer gewinnen gegen HC Vorpommern-Greifswald 28:15

06.03.2018

Oberliga-Handballer bangen um den Klassenverbleib / Erneuter Spielausfall bei den Doberaner Damen

09.03.2018

Drei Handball-Duelle werden in Ribnitz ausgetragen

09.03.2018

Nach den Niederlagen gegen die drei Spitzenteams der Handball-Oberliga braucht Loitz dringend Erfolge

09.03.2018