Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Hansa-Matchball: Mit Sieg gegen Erfurt zum Klassenerhalt
Sportbuzzer Sportmix Hansa-Matchball: Mit Sieg gegen Erfurt zum Klassenerhalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 30.04.2016

Rostock Mit einer gesunden Mischung aus Anspannung und Lockerheit geht der FC Hansa Rostock heute (Anstoß 14.00 Uhr) ins Drittliga-Duell mit dem FC Rot- Weiß Erfurt. „Für uns steht die große Chance im Vordergrund. Aber natürlich sind wir auch angespannt. Alles ist in einer guten Balance“, gab Trainer Christian Brand einen Einblick in die Gefühlswelt seines Teams. Zum Heimspiel werden im Ostseestadion 14000 Zuschauer erwartet.

Mit einem Sieg kann Hansa den Klassenerhalt besiegeln. „Das ist allen Spielern bewusst. Und das ist es, was wir gemeinsam schaffen wollen“, betonte Abwehrspieler Matthias Henn, der am Donnerstag seinen 31. Geburtstag feierte.

Dass die bereits geretteten Erfurter es locker angehen lassen, daran glaubt beim FC Hansa niemand. Man konzentriert sich auf die eigene Leistung: „Wir wollen den Gegner beschäftigen, Druck machen und mit Volldampf keinen Zweifel aufkommen lassen, dass wir gewinnen wollen“, kündigte Christian Brand an. Bis auf den verletzten Kapitän Tobias Jänicke hat er keine Personalprobleme. Trotz der fortgeschrittenen Saison sieht Brand bei seinen Spielern keine Anzeichen von Substanzverlust. „Wir spielen weder in der Champions League noch in der Europa League. Wer müde ist, kann sich bei mir melden“, meinte der Coach.

Den von Hansa ersehnten Klassenerhalt haben die Erfurter durch vier Siege in Folge bereits am vergangenen Spieltag erreicht. Dennoch fordert Coach Stefan Krämer von seinen Spielern in den verbleibenden Partien vollen Einsatz: „Das sind wir im fairen Wettbewerb allen Konkurrenten, für die es noch um etwas geht, schuldig.“

Zur Erinnerung: In der vergangenen Saison hatten die Thüringer am letzten Spieltag „Schützenhilfe“ für die Rostocker geleistet. Hansa unterlag 1:2 bei Dynamo Dresden und hielt die Klasse nur dank des Erfurter 1:0-Heimsieges gegen die Spielvereinigung Unterhaching. Die Rand-Münchener stiegen dadurch in die Regionalliga ab.

So könnten sie spielen:

Hansa Rostock: Schuhen — Ahlschwede, Henn, Hoffmann, Dorda — Erdmann — Andrist, Garbuschewski, Wannenwetsch, Gardawski — Ziemer

Rot-Weiß Erfurt: Klewin — Menz, Möckel, Erb, Odak — Bergmann, Nikolaou — Aydin, Brückner, Benamar — Kammlott

TV: heute, 14.00 Uhr, NDR

Von Chr. Lüsch

Anzeige