Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Hansa-Talent Christiansen: Profivertrag schon diese Woche?
Sportbuzzer Sportmix Hansa-Talent Christiansen: Profivertrag schon diese Woche?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.04.2014
Glückwunsch vom Hansa-Trainer für ein gutes Debüt: Andreas Bergmann holt Max Christiansen nach 80 Minuten vom Platz. Quelle: Andy Bünning

Nach seinem gelungenen Profi-Debüt gegen die Stuttgarter Kickers (2:2) am Sonnabend winkt Hansa-Mittelfeldtalent Max Christiansen nun sein erster Profivertrag. „Es wird schnell gehen“, verrät sein Vater Sven Christiansen auf Anfrage. Noch in dieser Woche findet ein weiteres Gespräch von Hansa-Manager Uwe Vester mit Christiansens Berater Alexander Schütt statt, der u.a. auch den DFB-Rekordtorschützen Miroslav Klose vertritt.

Beide Seiten sind nicht mehr weit auseinander. „Wir haben mehrere gute Gespräche geführt. Ich bin mit dem guten Gefühl da rausgegangen, dass Max auch nächste Saison für Hansa spielen wird“, sagt Vester. Der große Trumpf des Managers: Hansa besitzt eine Option auf den begabten Kicker und kann ihn so zwei weitere Jahre an den Klub binden. Zwar sind auch andere Vereine an dem 17-jährigen Flensburger interessiert, der in der vergangenen Saison mit Hansas A-Junioren Deutscher Vizemeister wurde. Doch die müssen noch warten, seine ersten Schritte als Profi wird Christiansen bei Hansa machen. „Ich denke, dass ich erst mal hierbleiben werde“, formuliert Max noch etwas zurückhaltend. Vater Sven wird da schon etwas deutlicher: „Das ist ein sportlich guter Weg und die 3. Liga ein guter Einstieg für ihn.“

Die nächste Bewährungsprobe könnte für das groß gewachsene Defensivtalent schon morgen anstehen. Er sei, so Trainer Andreas Bergmann „eine Option“ für das Landespokal-Halbfinale gegen den Oberligisten 1. FC Neubrandenburg morgen (19.30 Uhr) in der DKB-Arena.

Verzichten muss Bergmann dagegen morgen möglicherweise auf drei Stammkräfte: Torwart Jörg Hahnel hat seit dem Zusammenprall aus dem Spiel gegen die Stuttgarter Kickers Nackenprobleme und fehlte bei der ersten Trainingseinheit der Woche ebenso wie David Blacha (Innenbanddehnung) und Sebastian Pelzer. Dem Kapitän bereitet weiterhin sein lädiertes Sprunggelenk Probleme.



Sönke Fröbe

Anzeige