Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Innenminister fordert Gesetz gegen Doping
Sportbuzzer Sportmix Innenminister fordert Gesetz gegen Doping
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.08.2013
Berlin

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (CSU) hat eine Kehrtwende vollzogen und sich erstmals für ein Anti-Doping-Gesetz ausgesprochen. Für den Berufssport könne man über zusätzliche Regelungen in einem Anti-Doping-Gesetz reden. „Wo finanzielle Vorteile durch Manipulation erzielt werden, wo ein Sportler sein geldwertes Image durch Betrug fördert, ist so etwas überlegenswert“, sagte Friedrich dem „Spiegel“. Hobbysportler, die dopen, seien davon aber auszunehmen. „Den Freizeitsport sollten wir nicht kriminalisieren“, sagte Friedrich.

Was die Abgrenzung zwischen Berufs- und Freizeitsport angehe, so „werden wir mit Experten beraten, ob sich diese und andere Fragen in einem Anti-Doping-Gesetz lösen lassen“, kündigte der Minister an.

Friedrich habe „mal wieder keine Linie. Vor der Sommerpause hat er sich gegen ein Anti-Doping-Gesetz ausgesprochen und den Gesetzentwurf der SPD abgelehnt. Nun ist er dafür“, kritisierte Thomas Oppermann, der parlamentarische Geschäftsführer der SPD-Bundestagsfraktion. Zuletzt hatte sich eine Mehrheit der Justizminister der Länder für ein Anti-Doping-Gesetz ausgesprochen. In dieser Woche wird Friedrich im Sportausschuss des Bundestags über das Thema sprechen. Bisherige Gesetzesinitiativen waren am Veto der Regierungskoalition gescheitert.

OZ

Anzeige