Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Leichtathletik 1,8 Millionen für Kurt-Bürger-Stadion
Sportbuzzer Sportmix Leichtathletik 1,8 Millionen für Kurt-Bürger-Stadion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:21 09.02.2018
Das Kurt-Bürger-Stadion soll aufgewertet werden. Geld fließt zum Beispiel in die Laufbahn. Die ist nicht nur im Winter in einem desolaten Zustand. Quelle: Hoffmann Heiko
Wismar

Am Donnerstag hat Bauminister Christian Pegel einen Zuwendungsbescheid in Höhe von rund 1,2 Millionen Euro an Bürgermeister Thomas Beyer übergeben. Die Stadt gibt weitere 600 000 Euro.

Der Sanierungsstau im Wismarer Stadion ist unübersehbar. In diesem Jahr soll sich am Zustand einiges verbessern. Es gibt zwei Schwerpunkte.

Mit dem Geld werden die Sportanlagen für die Leichtathleten deutlich verbessert. Erneuert wird auch die Spielfläche im Stadion. Mit der neuen Dränage soll endlich das Problem mit dem Wasser im Stadion gelöst werden. Die Arbeiten werden wahrscheinlich im Mai beginnen und voraussichtlich im August beendet sein.

Ein zweiter Schwerpunkt wird der Eingangsbereich des Stadions an der Bürgermeister-Haupt-Straße sein. Hier entsteht eine neue Haupttreppenanlage. Dieser Bereich des unter Denkmalschutz stehenden Stadions ist seit Jahren mit Bauzäunen abgesperrt.

Hoffmann Heiko

Mehr zum Thema

Ein Sieg sollte es sein, am Ende erkämpft sich der HSV gerade noch ein 1:1 gegen Hannover 96. Es wird nicht leichter für die Hanseaten im Abstiegskampf. Denn es warten nun schwere Gegner und Abwehrchef Papadopoulos muss nach einer Gelb-Roten Karte pausieren.

04.02.2018

Es wird ein spannender Montag für die Fußball-Bundesliga. Die DFL entscheidet über einen Antrag von Hannovers Präsident Martin Kind. Das Urteil kann weitreichende Folgen für den gesamten Profi-Fußball hierzulande haben.

05.02.2018

Hoffenheims Trainer Julian Nagelsmann bekräftigt trotz der Begehrlichkeiten anderer Clubs, dass er seinen Vertrag bei 1899 mindestens bis 2019 erfüllen wird: „So machen wir es.“

24.02.2018

Neubrandenburger Drehstoßer gewinnt in Rochlitz

09.03.2018
Leichtathletik Grevesmühlen erneut zum Trainingsstützpunkt ernannt - Leichtathleten verärgert über Hundekot in Weitsprunganlage

Große Freude beim Sportverein Blau-Weiß in Grevesmühlen (Nordwestmecklenburg). Die Trainingsbedingungen für Leichtathleten sind so gut, dass es vom Landesverband erneut die Anerkennung zum Trainingsstützpunkt gab. Kritik gibt es an Hundebesitzer.

05.02.2018

Teilnehmerliste für 19. Kugelstoßmeeting ist komplett

09.03.2018