Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Lieber 3. statt 2. Liga: Kominek wechselt nach Schwerin
Sportbuzzer Sportmix Lieber 3. statt 2. Liga: Kominek wechselt nach Schwerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 07.05.2016

Wie peinlich für Empor: Torhüter Jan Kominek (34) wird den Rostocker Verein zum Saisonende verlassen. Der Zweitligist hatte dem Tschechen zwar ein Angebot unterbreitet. Doch der Wechsel in die 3. Liga zum SV Mecklenburg Schwerin lässt erahnen, wie (gut) das dotiert war. Kominek hat einen Zweijahresvertrag unterschrieben.

Nimmt Abschied vom HC Empor: Torhüter Jan Kominek.

In dieser Saison wollen sich die Rostocker retten. Mit einem Heimsieg gegen den TV Neuhausen (Anwurf 19.30 Uhr/Stadthalle) könnte Empor Rostock heute Abend das Saisonziel erreichen.

„Ich denke, wenn wir aus den verbleibenden vier Spielen noch zwei Punkte holen, dürfte es zum Klassenerhalt reichen“, meint Trainer Aaron Ziercke.

Angesichts der unübersichtlichen Tabellen-Lage ist es schwer, verlässliche Prognosen abzugeben: Fakt ist, dass sich Henstedt-Ulzburg aus der Liga zurückziehen wird. Da HF Springe keine Lizenz bekommt, steht auch der zweite von vier Absteigern fest. Insofern orientieren sich die Rostocker derzeit an Eintracht Hagen, die sieben Punkte Rückstand auf den HCE hat. Während Empor noch vier Spiele bis zum Saisonende hat, muss Hagen noch fünfmal ran. „Wir wollen noch so viele Punkte wie möglich holen. Ich denke Platz 12 können wir noch schaffen“, richtet Empor-Geschäftsführer Sven Thormann seinen Blick nach oben. Er ist zuversichtlich, Anfang kommender Woche die Lizenz für die nächste Saison zu bekommen. Der Klub hat nach eigenem Empfinden die Bedingung der Vereinigung der Handball-Bundesliga erfüllt.

Das Heimspiel gegen Neuhausen wird eine echte Kraftprobe. Die Saison hat den schmalen Kader der Rostocker geschlaucht. Kaum ein Spieler geht ohne körperliche Blessuren in die finale Phase der Saison.

Bei Torhüter Jan Kominek sind die Finger grün und blau. Bei Florian Zemlin zwickt es im Fuß, bei Jens Dethloff schmerzt das Knie. Kenji Hövels fällt bis Saisonende wegen Problemen mit einer Narbe aus.

Von Christian Lüsch

Anzeige