Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix MV-Trio bei WM in Australien
Sportbuzzer Sportmix MV-Trio bei WM in Australien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 06.11.2018
Danny Wieck ist einer der erfolgreichsten deutschen Rettungsschwimmer. Quelle: DLRG
Rostock/Bad Nenndorf

Zwölf Rettungsschwimmer der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) treten in der kommenden Woche die Reise nach Australien an, um Deutschland bei der Weltmeisterschaft in Adelaide zu repräsentieren. Die Nationalmannschaft wird sich vom 20. bis 25. November mit Athleten aus 44 Nationen messen.

Zum Team gehören zwei Sportler und eine Sportlerin der DLRG-Ortsgruppe Anklam. Carla Strübing (21) aus Wedel in Schleswig-Holstein hat in den vergangen zwei Jahren den internationalen DLRG-Cup in Warnemünde gewonnen. Danny Wieck (26), gebürtiger Stralsunder, ist Welt- und Europameister sowie World-Games-Sieger und Weltrekordhalter. Er hat in Adelaide zwei Titel zu verteidigen. Auch Christian Ertel (28) wurde am Strelasund geboren. Der Einzel-Weltmeister von 2010 hat zweimal das Silberne Lorbeerblatt bekommen, die höchste Auszeichnung für Sportler.

„Eine Weltmeisterschaft ist immer ein besonderes Ereignis. Wenn diese aber auch noch in dem Land stattfindet, in dem der Rettungssport so populär wie sonst nirgendwo auf der Welt ist, steigert das die Vorfreude noch einmal“, sagte DLRG-Präsidiumsmitglied und Delegationsleiter Carsten Schlepphorst. Die von Bundestrainerin Elena Prelle nominierte Auswahl fliegt mit großen Ambitionen in den Süden Australiens. Nach Platz vier bei der letzten Weltmeisterschaft vor zwei Jahren in den Niederlanden will die deutsche Mannschaft diesmal auf dem Podium stehen. „Neuseeland als Titelverteidiger und auch der Gastgeber werden nur schwer zu schlagen sein. Dahinter erwarte ich jedoch ein enges Rennen um Bronze, in das auch wir eingreifen wollen“, so Schlepphorst. Neben Punkten für die im Rettungssport prestigeträchtige Nationenwertung geht es für die Rettungsschwimmer persönlich um gute Platzierungen und Medaillen.

Die Nationalmannschaft wird am Samstag in der Sportschule der Bundeswehr in Warendorf (Westfalen) zusammenkommen und von dort am kommenden Montag nach Frankfurt am Main aufbrechen. Nach einem Zwischenstopp in Singapur landet die Delegation am 15. November in Adelaide. Am Tag nach der Eröffnungsfeier am 20. November starten die Wettbewerbe.

Kai Rehberg

In den letzten 20 Jahren ist die Zahl der jugendlichen Ehrenamtler im deutschen Sport um 265 000 gesunken. Ein großes Problem vor allem für die ländlichen Räume, wie Sportjugend-Chef Jan Holze (Güstrow) sagt. Er will neue Zielgruppen ansprechen.

06.11.2018

Auf die deutsche Tennis-Hoffnung Alxander Zverev wartet bei den ATP World Finals in London ein große sportliche Herausforderung. Der 21-Jährige trifft in seiner Gruppe unter anderem auf den Serben Novak Djokovic.

05.11.2018

Floyd Mayweather kann es nicht lassen: Der bislang ungeschlagene Box-Superstar fordert an Silvester den japanischen Kickboxer Tenshin Nasukawa heraus. Sein Kontrahent ist nur halb so alt wie er.

05.11.2018