Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Malanda-Tod: Polizei ermittelt gegen Fahrer des Unfall-Autos

Porta Westfalica/Bielefeld Malanda-Tod: Polizei ermittelt gegen Fahrer des Unfall-Autos

Nach dem Unfalltod des Wolfsburger Fußballprofis Junior Malanda (20) ermittelt die Polizei gegen den Fahrer des Geländewagens wegen fahrlässiger Tötung.

Porta Westfalica. Nach dem Unfalltod des Wolfsburger Fußballprofis Junior Malanda (20) ermittelt die Polizei gegen den Fahrer des Geländewagens wegen fahrlässiger Tötung.

Bei dem Verkehrsunfall am Samstag hatte sich der Mann am Steuer nicht an die Geschwindigkeitsbegrenzung gehalten. Sie ist nach Angaben der Polizei Bielefeld an der Unfallstelle bei Nässe auf 80 km/h begrenzt. Es wurde aber eine nicht der Witterung angepasste Geschwindigkeit“ ermittelt. Der VW-Touareg war auf der A 2 nahe Porta Westfalica bei Starkregen und starken Sturmböen von der Fahrbahn abgekommen und hatte die Schutzplanke durchbrochen. Dabei wurde Malanda, der nicht angeschnallt auf der Rückbank saß, aus dem Fahrzeug geschleudert und tödlich verletzt. Neben Malanda saßen zwei belgische Nachwuchsspieler im Auto. Sie wurden verletzt, konnten das Krankenhaus aber inzwischen verlassen.

 



OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.