Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Morgendliche Überraschung für Alonso und Perez

Berlin Morgendliche Überraschung für Alonso und Perez

Um 6.42 Uhr klingelte es am Dienstagmorgen bei Formel-1-Vizeweltmeister Fernando Alonso. „Control Andidoping“, twitterte der spanische Ferrari-Pilot. Doch war der 31-Jährige damit nicht allein.

Voriger Artikel
Vettel will vierten Titel: Die üblichen Hauptrivalen
Nächster Artikel
Reifenlieferant: „Teams eine schwierige Aufgabe stellen“

Der Mexikaner Sergio Perez wurde zum Dopingtest in aller Frühe gebeten. Foto: David Ebener

Berlin. Auch der mexikanische McLaren-Neuzugang Sergio Perez erlebte eine morgendliche Überraschung.

Gegen 7.00 Uhr hatte der McLaren-Fahrer gezwitschert: „Ich musste früh aufstehen für einen Doping-Test!! Guten Tag.“ Seit Ende 2010 befolgt der Internationale Automobilverband FIA - auch Regelbehörde der Formel 1 - den Code der Welt-Anti-Doping-Agentur WADA. Daher müssen die Piloten auch für unangemeldete Kontrollen zur Verfügung stehen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Motorsport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.