Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Motorsport Vettel reist ohne Sorge zum Europa-Auftakt der Formel 1
Sportbuzzer Sportmix Motorsport Vettel reist ohne Sorge zum Europa-Auftakt der Formel 1
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:43 10.05.2018
Sebastian Vettel reist zuversichtlich zum Großen Preis von Spanien. Quelle: Luca Bruno/ap
Anzeige
Barcelona

Sebastian Vettel reist trotz des WM-Führungsverlusts ohne Sorgen zum Europa-Auftakt der Formel 1.

„Das Wichtigste ist, dass wir ein gutes Auto haben, mit dem wir in der Qualifikation arbeiten können“, sagt der 30 Jahre alte Ferrari-Pilot vor dem Großen Preis von Spanien an diesem Sonntag (14.10 Uhr). Überholen ist auf den 4,655 Kilometern des Circuit de Barcelona-Catalunya nicht leicht.

Was das Spanien-Rennen betrifft, stehen die Vorzeichen für Vettel gut: Bei den Testfahrten in diesem Winter stellte der gebürtige Heppenheimer die Bestzeit auf. Zweitschnellster war Anfang März Vettels Teamkollege Kimi Räikkönen.

Nach seinem etwas zu optimistischen Überholmanöver beim ereignisreichen Rennen vor knapp zwei Wochen in Aserbaidschan will Vettel sich die Gesamtführung von Baku-Sieger und WM-Titelverteidiger Lewis Hamilton zurückholen. Vier Punkte liegt der viermalige Champion aus Großbritannien vor dem viermaligen Weltmeister aus Deutschland. „Ferrari hat immer noch die Oberhand“, betonte Hamilton nach seinem Erfolg in Baku - es war sein erster in dieser Saison. Vettel gewann bereits zwei Rennen. Seine Spanien-Bilanz ist aber eher bescheiden. Bislang konnte er nur einmal (2011) dort siegen.

Aufpassen müssen Vettel und Hamilton aber neben ihren Teamkollegen auch auf das Red-Bull-Duo mit Daniel Ricciardo und Max Verstappen, das nach dem schmachvollen Kollisionskurs von Baku auf Wiedergutmachung aus sein dürfte.

dpa

Mehr zum Thema

Der FC Arsenal scheitert in Madrid im Halbfinale der Europa League. Trainer Wenger verpasst die letzte Chance auf einen Titel zum Abschied und wird ungewohnt emotional. Kritik an einem deutschen Nationalspieler findet der langjährige Arsenal-Coach unangebracht.

04.05.2018

Für Audi lief es ganz schlecht: Nach der schwachen Qualifikation fährt der stärkste Hersteller des Vorjahres auch im Rennen nur hinterher. Einen Ex-Formel-1-Fahrer stört die Mercedes-Dominanz.

06.05.2018

Moto3-Pilot Philipp Öttl hat seinen ersten Sieg in der Weltmeisterschaft gefeiert. Der KTM-Fahrer aus Bad Reichenhall gewann in Jerez den Großen Preis von Spanien.

06.05.2018

Die Pläne für ein Formel-1-Rennen in Miami werden konkreter. Die Verantwortlichen der Stadt im US-Bundesstaat Florida werden bei einem Treffen darüber abstimmen, ...

02.05.2018

Frust? Nicht bei Sebastian Vettel. Und das obwohl der Ferrari-Star im irren Chaos-Rennen von Baku die WM-Führung verliert. Mit Demut nimmt Lewis Hamilton seinen glücklichen Sieg an. Ist das die WM-Wende? Findet er nicht. Valtteri Bottas ist untröstlich.

30.04.2018

Sebastian Vettel verpasst in Baku seinen 50. Karrieresieg - und büßt außerdem WM-Führung ein. Nach einem Chaos-Rennen steht Lewis Hamilton ganz oben, sein Teamkollege Valtteri Bottas ist bitter enttäuscht. Red Bull muss seine Fahrer wieder auf Kurs bringen.

30.04.2018
Anzeige