Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 8 ° heiter

Navigation:
Özil: Spüre bei Arsenal Vertrauen

München Özil: Spüre bei Arsenal Vertrauen

Top-Verdiener bei den Gunners. An Ablöse kassieren auch drei deutsche Klubs mit.

München. Am Tag nach seinem spektakulären Wechsel mied Mesut Özil die Öffentlichkeit. Der nun teuerste deutsche Fußballer erschien gestern in München nicht bei der Pressekonferenz der Nationalelf, sondern äußerte sich nur in einem Video auf der Internetplattform des Verbandes zu dem 50-Millionen-Euro-Transfer von Real Madrid zum FC Arsenal. „Ich freue mich sehr, sehr drauf“, sagte Özil zu der neuen Aufgabe, die für ihn kein sportlicher Abstieg sein soll, sondern eine „Weiterentwicklung“ als Profi.

Neben der Freude auf die Nationalelf-Kollegen Lukas Podolski und Per Mertesacker erhofft sich der 24-Jährige beim PremierLeague-Klub in London wieder das, was er nach drei schönen und erfolgreichen Jahren bei Real Madrid in den letzten Tagen nicht mehr gespürt hatte: „Vertrauen“. Bei Arsenal-Coach Arsène Wenger sei das nach einem „sehr langen“ Telefonat mit dem Deutsch sprechenden Franzosen gleich anders gewesen. „Er hat mir seine Vorstellungen gesagt und er vertraut mir — und das brauche ich als Spieler.“

Einer kritischen Fragerunde der Medien ging Özil gestern aus dem Weg. Seinen Part mussten Teammanager Oliver Bierhoff und Özils bisheriger Vereinskollege Sami Khedira übernehmen. Dabei kamen zwei zentrale Dinge heraus: Özils Flucht aus Madrid war keine abrupte Nacht-und-Nebel-Aktion. Und Bundestrainer Joachim Löw hat den Wechsel nicht nur unterstützt, sondern begrüßt ihn gerade in der WM-Saison.

Khedira verriet, dass er frühzeitig in den Transfer eingeweiht gewesen war. Persönlich bedaure er den vorzeitigen Abschied von Özil von den „Königlichen“, bei denen der gebürtige Gelsenkirchener noch einen Vertrag bis 2016 besaß. Auch aus sportlichen Gründen könne Özil „ein Verlust“ für Real sein.

Bei Arsenal heuert Özil als Topverdiener mit einem geschätzten Jahresgehalt zwischen sieben und zehn Millionen Euro an. Umgerechnet rund 50 Millionen Euro hat Arsenal zudem noch nie für einen Spieler ausgegeben.

An der Ablösesumme kassieren auch Regionalligist Rot-Weiss Essen sowie Schalke 04 (beide etwa 800 000 Euro) und Werder Bremen (rund 500

000) mit. Laut einer Fifa-Regel profitiert jeder Verein, für den der Akteur von seinem 12. bis 23. Lebensjahr gespielt hat.

 

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Mehr Sport
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.