Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Pikante Personalie: Klinsmann holt Vogts als Berater
Sportbuzzer Sportmix Pikante Personalie: Klinsmann holt Vogts als Berater
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.04.2014
US-Nationaltrainer Jürgen Klinsmann.

Knapp drei Monate vor dem brisanten WM-Gipfel gegen Joachim Löw & Co. hat US-Coach Jürgen Klinsmann mit der pikanten Personalie Berti Vogts überrascht. Der ehemalige Bundestrainer und langjährige Klinsmann-Mentor wird Berater der amerikanischen Fußball- Nationalmannschaft — und sich in dieser Funktion intensiv mit Stärken und Schwächen der Vorrundengegner beschäftigen.

„Jürgen ist für seine guten und neuen Ideen ja bekannt“, sagte Bundestrainer Löw gestern auf der Internetseite des DFB und gab zu: „Ein WM-Gegner, der von ehemaligen Bundestrainern betreut wird, ist schon sehr speziell.“

1996 wurde die DFB-Auswahl mit Kapitän Klinsmann und Chefcoach Vogts in England Europameister. Bis heute ist Vogts der letzte Trainer, der mit einer deutschen Nationalelf einen Titel gewann. Nun wollen Klinsi und Berti ausgerechnet ihren Nachfolger Jogi ärgern. Zum Abschluss der WM-Gruppenphase bekommt es die US-Auswahl nach den Spielen gegen Ghana und Portugal am 26. Juni mit Deutschland zu tun.

Gerade im Spiel gegen Ghana könnte Klinsmann von der Erfahrung Vogts' als Nationaltrainer Nigerias profitieren. „Jürgen hat mich gefragt, ob ich helfen kann — und ich habe ihm natürlich zugesagt. Wir haben seit Jahren ein sehr gutes Verhältnis“, kommentierte Vogts den unerwarteten Personalcoup. „Klinsmann casts Vogts“, titelte der US-Verband auf seiner Internetseite.

Klinsmann sprach von einem „großartigen Verhältnis“, das ihn mit Vogts verbinde. Dieser kenne die Gruppengegner bei der WM gut und könne daher ein „gewaltiger Bonus“ sein: „Wir sind absolut begeistert, dass uns Berti als Berater zur Verfügung steht. Er bringt eine Menge Wissen und Erfahrung sowohl als Spieler als auch als Trainer mit. Er weiß, was man tun muss, um auf höchstem Niveau erfolgreich zu sein.“

Nach seinem Job für den DFB von 1990 bis 1998 trainierte Vogts die Teams von Kuwait (2001 bis 2002), Schottland (2002 bis 2004) und Nigeria (2007 bis 2008). Seit 2008 betreut der 96-malige Nationalspieler Aserbaidschan.



OZ

Anzeige