Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Preußen Münster trennt sich von Trainer Möhlmann
Sportbuzzer Sportmix Preußen Münster trennt sich von Trainer Möhlmann
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.12.2017
Münster

Preußen Münster hat Cheftrainer Benno Möhlmann und seinen Co-Trainer Sven Kmetsch mit sofortiger Wirkung freigestellt. Damit zog der Fußball-Drittligist die Konsequenz aus der Talfahrt. Die Preußen verloren am Samstag zu Hause gegen Großaspach mit 1:4 und haben als derzeit Tabellen-17. nur einen Zähler Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Einen Nachfolger gibt es noch nicht.

„Die Entscheidung ist uns brutal schwergefallen. Aber die Entwicklung mit nur 18 Punkten aus 19 Spielen zwingt uns zum Handeln“, sagte Sportdirektor Malte Metzelder. „Wir wollen nun versuchen, einen neuen Impuls zu setzen. In der jetzigen Situation müssen wir in erster Linie an den Verein denken.“

Möhlmann hatte Münster im Oktober 2016 auf einem Abstiegsplatz übernommen. Dank einer starken Rückrunde schaffte er in der Vorsaison noch den Sprung auf Rang neun.

OZ

Mehr zum Thema

Werner Buchholz, Professor für Pommersche Geschichte an der Universität Greifswald, spricht im Interview über die Streichungen aus Arndt-Texten im Sozialismus. Entscheidet der Senat noch im Dezember über die Ablegung des Namens Ernst Moritz Arndt?

07.12.2017

Nach der Anerkennung Jerusalems als Israels Hauptstadt durch die USA fluchen die Palästinenser - die Israelis zeigen Genugtuung. Die Heilige Stadt war immer schon der sensibelste Punkt im Streit zwischen beiden Völkern.

07.12.2017

Stundenlange hitzige Debatten, eine nervöse Parteiführung, die SPD vor der Zerreißprobe. Am Ende unterliegen die „GroKo“-Gegner - vorerst. Schulz bekommt grünes Licht für Gespräche mit der Union. Er selbst schrumpft von 100 auf knapp 82 Prozent.

07.12.2017

Licht und Schatten für das deutsche Team in Titisee: Obwohl die Top-Athleten Freitag und Wellinger erneut überragende Sprünge zeigen, reicht es in der Mannschaft nur für Rang drei. Um die Norweger als Team zu schlagen, reicht die Konstanz der DSV-Adler noch nicht.

09.12.2017

Der Deutsche Skiverband will nach dem Tod Max Burkharts in Zukunft keine jungen Leute mehr für den Abfahrtssport freigeben, wenn diese nicht das DSV-Ausbildungskonzept vollzogen haben.

09.12.2017

Schwarze Wochen für den internationalen Ski-Sport: Erst stirbt im November der französische Abfahrer David Poisson, dann wenige Tage später der erst 17 Jahre alte Max Burghart. Es stellt sich die Frage nach der Sicherheit.

08.12.2017
Anzeige