Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Psychologe hilft VfL-Profis bei Trauerarbeit
Sportbuzzer Sportmix Psychologe hilft VfL-Profis bei Trauerarbeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:25 14.01.2015

Die Spieler des VfL Wolfsburg werden im Trainingslager in Kapstadt in ihrer Trauer um den bei einem Unfall tödlich verunglückten Teamkollegen Junior Malanda vom bekannten Sportpsychologen Andreas Marlovits betreut. Der Mediziner begleitet seit Jahren Leistungssportler und Profiteams. 2009 hatte er den Spielern und Verantwortlichen von Hannover 96 geholfen, über den Suizid von Nationaltorhüter Robert Enke hinwegzukommen.

VfL-Manager Klaus Allofs hatte schon vor der Abreise erklärt, wie wichtig psychologische Hilfe in dieser Situation sei. Psychologie-Professor Markus Raab von der Deutschen Sporthochschule in Köln betonte, dass die individuelle Betreuung so wichtig sei wie die der Gruppe. „Es besteht eine Ansteckungsgefahr. Wenn einer die Sache nicht verarbeiten kann, kann sich das in einer Mannschaft auf andere auswirken“, sagte Raab: „Das kann zu einer Negativspirale führen.“



OZ

Anzeige