Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix RB: Auflösung der U 23 auch aus Schutz
Sportbuzzer Sportmix RB: Auflösung der U 23 auch aus Schutz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 11.05.2017

Fußball-Bundesligist RB Leipzig löst seine in der Regionalliga Nordost spielende U-23-Mannschaft zum Saisonende nicht nur aus sportlichen Gesichtspunkten auf.

Thomas Albeck, Leiter der Nachwuchsakademie des Klubs, berichtete beim Nachwuchsleistungssport-Symposium des Instituts für Angewandte Trainingswissenschaft (IAT) und des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) darüber, dass es auch sehr pragmatische Gründe für die Entscheidung gegeben habe.

RB fürchtete bei einem anvisierten Aufstieg der auch als RB Leipzig II geführten Mannschaft in die 3. Liga um sein Ansehen. „Das Profiteam hat die Tortur ja durch. Wir wissen, was bei einigen Spielen da von gegnerischer Fanseite auf das Team zukommen würde. Das würde dann auch auf das Image des Vereins ein schlechtes Licht werfen“, sagte Albeck. Zudem müsste man sich um eine andere Spielstätte kümmern. „Die RB-Arena ist zu groß, in Markranstädt müsste man das Stadion unter Sicherheitsaspekten kostspielig umbauen“, bemerkte Albeck.

Dennoch halte RB an seinen Zielen fest, jährlich zwei bis drei Akteure aus dem eigenen Nachwuchs an das Profi-Team heranzuführen. Dafür würde man den Unterbau weiter enorm stärken. So werden ab der kommenden Saison alle Nachwuchsmannschaften ab der U 15 mit einem kompletten Betreuerstab arbeiten. Dazu gehören ein Chef- sowie ein Co-Trainer, ein Torwart- und ein Athletik-Trainer, ein Physiotherapeut, ein Psychologe und ein Videoanalyst. Insgesamt beschäftigt RB im Nachwuchsbereich 40 hauptamtliche Trainer.

OZ

Mehr zum Thema

Mit Gespür für den Moment schoss der Stralsunder Fotografen Harry Hardenberg einzigartige Bilder

06.05.2017

Günter Semmerow, Geschäftsführer der Lübecker Nachrichten, reiste im Dezember 1989 nach Rostock / Partner von OZ und LN entwickelten 1990 eine gemeinsame Idee zur Zukunft der „OSTSEE-ZEITUNG“

06.05.2017

38 Jahre wirkte die OSTSEE-ZEITUNG als Organ der SED-Bezirksleitung Rostock, danach seit gut 27 Jahren als unabhängige Tageszeitung. Ein Gespräch mit den Chefredakteuren Andreas Ebel und Dr. Siegbert Schütt.

06.05.2017

Endlich ist es soweit: Am Freitag wird unser neuer Web-TV-Fußballtalk, der SPORTBUZZER Fantalk 3.0, zum ersten Mal ausgestrahlt – und wir freuen uns auf hochkarätige Gäste. Wir stellen ihnen die Promis vor.

10.05.2017

Der erste Finalist der Champions-League-Saison steht fest: Juventus Turin setzt sich auch im Rückspiel gegen BVB-Bezwinger AS Monaco durch. Die starken Italiener gewinnen nach dem 2:0 im Hinspiel mit 2:1 im heimischen Stadion.

10.05.2017

Eintracht-Co-Trainer Robert Kovac hat einen Räuber in Frankfurt geschnappt. Dieser hatte versucht, einen Rentner vor einer Sparkasse zu überfallen.

09.05.2017
Anzeige