Menü
Anmelden
Wetter wolkig
15°/ 13° wolkig
Sportbuzzer Sportmix Radsport

Bergen (dpa/mv) – Die Insel Rügen ist Schauplatz für die Rad-Klassiker Tour d'Allée und RügenChallenge am 20. und 21. Oktober.

10.10.2018

Der umstrittene Altmeister Alejandro Valverde ist im hohen Sportler-Alter von 38 zum ersten Mal Weltmeister der Radprofis geworden. Der früher wegen Dopings gesperrte Routinier lässt seiner Konkurrenz im Sprint keine Chance.

30.09.2018

Der Abschluss der Reha-Maßnahmen im Krankenhaus bis Dezember ist das nächste ehrgeizige Ziel der querschnittsgelähmten Doppel- Olympiasiegerin Kristina Vogel. Spitzensportler verliehen ihr den Preis „Die Beste 2018“.

30.09.2018

Deutsche Radprofis zählen beim WM-Finale am Sonntag in Innsbruck nicht zu den Favoriten. Bei den Buchmachern liegt der Franzose Julian Alaphilippe vorne, der Bergkönig der Tour de France.

30.09.2018

Das deutsche WorldTour-Team Bora-hansgrohe hat sich die Dienste des dreimaligen Rad-Weltmeisters Peter Sagan bis 2021 gesichert.

28.09.2018

Ein hochbrisanter Schlussanstieg und mehr als eine Handvoll Favoriten kennzeichnen den Finaltag der Rad-WM in Innsbruck. Der BDR bietet den Profis im Rennen einen sehr speziellen Kurznachrichten-Dienst an.

28.09.2018

Für Rekord-Weltmeister Tony Martin und Newcomer Maximilian Schachmann hat es nicht zu einer WM-Medaille im Einzelzeitfahren bei den Titelkämpfen in Innsbruck gereicht.

26.09.2018

Vierfache Junioren-Weltmeisterin im Bahnradsprint über ihre Erfolge und Pläne

26.09.2018

Vierfache Junioren-Weltmeisterin im Bahnradsprint über ihre Erfolge und Pläne

26.09.2018

Das Gold im Teamzeitfahren zum WM-Auftakt wird nicht in die Länderwertung eingerechnet. Deshalb wartet der BDR weiter auf die ersten Medaillen bei der WM in Innsbruck. Trixi Worrack und Lisa Brennauer verpassen im Einzelzeitfahren deutlich Podiumsplätze.

25.09.2018

Der 33 Jahre alte Ex-Weltmeister Tony Martin will in Innsbruck noch einmal eine Medaille. Einer seiner Konkurrenten ist sein Zimmernachbar.

25.09.2018

Gold im Teamzeitfahren: Besser hätte für den Quick-Step-Radprofi Maximilian Schachmann die WM in Innsbruck nicht beginnen können. Im Einzelrennen gegen die Uhr könnte am Mittwoch wieder die Stunde des Berliner Senkrechtstarters schlagen.

24.09.2018