Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Ribéry stiehlt Debütant Götze die Show
Sportbuzzer Sportmix Ribéry stiehlt Debütant Götze die Show
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 26.08.2013
Extraklasse: Franck Ribéry.
München

Der enttäuschende Einstand von Mario Götze war gerade einmal seit zwei Minuten beendet, da stahl Franck Ribéry dem Neu-Bayern endgültig die Show. Der kleine, große Franzose köpfte (!) Bayern München beim 2:0 (0:0) gegen den 1. FC Nürnberg mit seinem erlösenden Führungstreffer auf die Siegerstraße und jubelte hernach völlig enthemmt mit nacktem Oberkörper.

„Das Tor war exceptionnel“, sagte Ribéry. Außergewöhnlich, weil vom 1,70 m kleinen Star per Kopf erzielt, zum ersten Mal beim 54. Bundesliga-Tor.

Und außergewöhnlich wichtig, weil sich die Bayern mit Debütant Götze bis dahin so schwergetan hatten gegen defensiv kluge Nürnberger. „Franck hat wieder mal gezeigt, dass er extraklasse ist“, lobte Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge. Ribéry verlieh dem lange Zeit trägen Bayern-Spiel Esprit, und er stach Götze ebenso deutlich aus wie Thiago, der sich bei seinem Startelfdebüt einen Bänderriss zuzog und voraussichtlich mindestens sieben Wochen ausfällt.

Als Franck Ribéry in der 80. Minute den Platz verließ, erhob sich ein ganzes Stadion zu Standing Ovations. Bei Götze hatte es zuvor nur vereinzelten Höflichkeitsapplaus gegeben. „Es war wichtig für mich, wieder auf dem Platz zu stehen“, sagte Götze: „Ich glaube, dass ich helfen kann, wenn ich meinen Rhythmus wiederfinde.“

OZ

Anzeige