Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Ronaldo wittert Verschwörung
Sportbuzzer Sportmix Ronaldo wittert Verschwörung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 25.03.2014
Während Lionel Messi (r.) feiert, schmollt Cristiano Ronaldo. Quelle: AFP

Lionel Messi ließ sich nach dem epischen Clásico noch feiern, da verstrickte sich sein Cristiano Ronaldo bereits in wilde Verschwörungstheorien. Schuld an der 3:4-Niederlage von Real Madrid im 259. Duell mit Erzrivale FC Barcelona war aus Sicht Ronaldos der Schiedsrichter und ein Geheimbund.

„Das ist purer Neid“, echauffierte sich der Portugiese. Madrid, schimpfte er, werde „nicht gleich behandelt. Die Leute wollen, dass Barça im Rennen bleibt.“ Der Unparteiische Alberto Undiano Mallenco habe gewissermaßen im Auftrag der Verschwörer gehandelt, deutete der Real-Profi an.

Von der Zeitung „Sport“ aus Barcelona musste sich Ronaldo nach diesem Ausbruch als „Heulsuse“ verspotten lassen. Auch Barças Kapitän Xavi schimpfte: „Seine Kritik ist gedankenlos!“ Dass Barcelona im Rennen blieb, hatte es wieder einmal Messi zu verdanken. „Er hat seine beste Version hervorgekramt — im richtigen Moment. Messi ist zurück!“, schrieb „El Mundo Deportivo“. Doch Ronaldo legte nach:

Hoffentlich dürfe Mallenco am 16. April nicht das Pokalfinale zwischen Madrid und Barça leiten.

Dabei hatte der Referee aus Pamplona nur eine klare Fehlentscheidung getroffen — zugunsten von Ronaldo. Der durfte per Elfmeter zum zwischenzeitlichen 3:2 treffen (55.), obwohl er zuvor von Dani Alves außerhalb des Strafraums gefoult worden war. Die beiden Strafstöße, die Messi verwandelte (65., 84.), waren ebenso unstrittig wie die Rote Karte gegen Real-Verteidiger Sergio Ramos (63.).

Dieser aber schloss sich Ronaldo an. Er habe Barcelonas Neymar „nicht berührt. Ich hoffe, dass uns Mallenco nie mehr pfeift, denn mit ihm passiert so was immer.“

Real liegt neun Runden vor Schluss punktgleich mit Atlético Madrid auf Rang zwei, Barcelona hat als Dritter einen Zähler Rückstand.



OZ

Anzeige