Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Schweriner SC will Titel verteidigen
Sportbuzzer Sportmix Schweriner SC will Titel verteidigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
03:38 28.08.2013
Die Schweriner Volleyballerinnen — hier Janine Völker — wollen an die Vorjahreserfolge anknüpfen. Quelle: Imago
Schwerin

Deutschlands Volleyball-Hochburg schlägt wieder auf. Mit dem Auftakt Europameisterschaft in eigener Halle will der deutsche Meister und Pokalsieger Schweriner SC Anfang September die Euphorie wieder entfachen und mit in die neue Saison hineinnehmen. „Mit einem Altersdurchschnitt von knapp über 21 Jahren haben wir die jüngste Schweriner Mannschaft aller Zeiten. Trotzdem kann das Ziel nur Verteidigung von Pokal und Meistertitel sowie eine erfolgreiche Champions League-Saison sein“, sagte der neue SSC-Trainer Felix Koslowski.

Die Personalplanungen bei den Mecklenburgerinnen sind abgeschlossen. Mit nur sieben verbliebenen Spielerinnen aus der Meistermannschaft steht der Verein vor einem personellen Neuanfang. Der zehnmalige deutsche Meister muss den Weggang von Leistungsträgerinnen wie Denise Hanke (Eczasibasi VitraA Istanbul/Türkei), Anne Buijs (Yamamay Busto Arsizio/ Italien), Quinta Steenbergen (VK Agel Prostejov/Tschechien) sowie Lucia Hatinova und Lisa Thomsen (beide Ziel unbekannt) kompensieren.

Neben Routiniers wie Nationalspielerin Anja Brandt, der Brasilianerin Lousi Souza Ziegler und der neuen Libera Jeanine Völker ruhen die Hoffnungen dabei unter anderem auf den beiden finnischen Nationalspielerinnen Laura Pihlajamäki und Pauliina Vilponen. Aber auch die beiden serbischen Auswahlspielerinnen Danica Radenkovic und Ivana Isailovic sowie die deutsche Nationalspielerin Jana Franziska Poll vom Ligarivalen Rote Raben Vilsbiburg verpflichtet wurde, sollen Verantwortung übernehmen.

Den größten Coup landete der SSC erst vor zwei Wochen mit der Verpflichtung von Saskia Hippe. Die erst 22-Jährige, aber international bereits sehr erfahrene deutsche Nationalspielerin wechselt nach Gastspielen in Italien und beim tschechischen Champions League- Gegner VK Agel Projestov nach Schwerin.

Die Saison beginnt für die Mecklenburgerinnen am 16. Oktober mit dem Auswärtsspiel gegen den Dauerrivalen Dresdner SC, bevor am 19. Oktober die Roten Raben aus Vilsbiburg nach Schwerin kommen. Das Auftaktspiel zur Champions League-Saison 2013/14 bestreitet der deutsche Meister zwischen dem 22. und 24.Oktober beim RC Cannes.

Zehn Tage vor dem Anpfiff zum ersten Vorrundenspiel der Gruppe D ist Schwerin als Austragungsort der Volleyball-EM bestens gerüstet. „Mit unseren Vorbereitungen liegen wir absolut im Soll“, sagte der Schweriner Organisationschef Michael Evers.

Mit einem Altersschnitt von knapp über 21 Jahren haben wir die jüngste Schweriner Mannschaft aller Zeiten.“SSC-Trainer

Felix Koslowski

Tom Meier

Anzeige