Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Siegesserie gerissen: Die Bayern nehmen es gelassen

München Siegesserie gerissen: Die Bayern nehmen es gelassen

Beim 3:3 gegen Hoffenheim drehte sich alles schon um den Klassiker in der Champions League bei Manchester United. Das Saison-Aus für Thiago schmerzt Guardiola.

Voriger Artikel
Lazio siegt auch dank Klose-Treffer - Florenz nur Remis
Nächster Artikel
Vogts wird Klinsmann-Berater bei Nationalmannschaft der USA

Hat das Toreschießen nicht verlernt: Claudio Pizarro (r.) traf beim 3:3 gegen 1899 Hoffenheim zweimal für die Bayern.

Quelle: AFP

München. Uli Hoeneß besuchte nach seinem überraschenden Stadion-Comeback seine Meister-Bayern auch noch kurz in der Kabine. Dort war das unverhoffte Ende der Münchner Siegesserie, das der verurteilte Ex-Präsident zuvor mal jubelnd, mal hadernd verfolgt hatte, kein großes Thema mehr. Schon während des 3:3 gegen mutige und zu Recht mit einem Punkt belohnte Hoffenheimer hatte sich im Grunde alles um den anstehenden Champions-League-Klassiker bei Manchester United gedreht. Der Fokus der Bayern liegt nicht mehr auf der Fußball-Bundesliga. „Man bereitet sich eigentlich schon vor auf Manchester“, verriet Kapitän Philipp Lahm.

Schon das Abschlusstraining für Hoffenheim war also ganz auf das Viertelfinal-Hinspiel gegen Wayne Rooney und Co. am morgigen Dienstag ausgerichtet. Und nicht anders war es beim Spiel, in dem Trainer Pep Guardiola etliche Stars schonte und die zweite Garde mit Starke, Contento, van Buyten, Pizarro und Shaqiri aufbot. „Vielleicht ist es auch mal normal, dass so ein Spiel passiert. Uns ist es relativ egal“, gestand Bastian Schweinsteiger unverblümt. „Wir haben Ziele vor Augen, die wir verwirklichen wollen. Wichtig ist, dass wir in Manchester gut spielen.“

Den Schlendrian bei der Generalprobe sah selbst Guardiola seinen Profis wenige Tage nach dem Turbo-Titelgewinn nach. „Das ist ein bisschen normal, nach dem, was in Berlin passiert ist“, erklärte der Spanier. Was ihn und alle Bayern am Sonnabend viel mehr schmerzte, war die Knieverletzung von Mittelfeldmann Thiago Alcántara, der mit einer Innenbandverletzung am rechten Knie für das große Saisonfinale ausfällt. „Das ist eine schlimme Nachricht. Wir werden ihn sehr vermissen“, stöhnte Guardiola.

Beim Probelauf für Old Trafford war „ein bisschen der Wurm drin“, wie der für Manuel Neuer aufgebotene Ersatztorwart Tom Starke befand. „Wir sind auch Menschen, keine Maschinen“, betonte der ehemalige Hoffenheimer. „Wir brauchen Ballkontrolle. Wenn das nicht der Fall ist, haben wir ein Problem“, analysierte Guardiola. Mit der Leistung der zweiten Hälfte sei man in Manchester „nicht Favorit“. Schon die Einstellung werde in Manchester aber eine ganz andere sein, beruhigte Schweinsteiger: „Das ist ein großes Spiel für uns alle. Da geht man ein bisschen anders rein als heute gegen Hoffenheim.“

Die 3:1-Führung der Bayern reichte ausnahmsweise nicht, weil die Gäste ihren mutigen Harakiri-Fußball konsequent durchzogen. „Wir haben die Bayern richtig geärgert“, jubelte Firmino. Trainer Markus Gidsol verteilte viele Komplimente und sprach von „einem Sahnetag“. Den benötigen die Bayern erst morgen wieder. „Extrem heiß“ werde man dort antreten, versprach Thomas Müller, der ebenso wie Kroos, Boateng, Martínez und Alaba komplett geschont wurde. „Es gibt keine Freilose, nicht bei den letzten acht in Europa“, warnte Arjen Robben: „Wir müssen zwei Topleistungen abrufen.“

Nur eine Pflichtspiel-Niederlage in dieser Saison
Das 3:3 gegen Hoffenheim war erst das sechste Pflichtspiel in dieser Saison, dass der FC Bayern München nicht gewinnen konnte. In der Fußball-Bundesliga war es das erste Unentschieden im eigenen Stadion und nach 19 Siegen in Serie die erste nicht gewonnene Partie seit dem 1:1 bei Bayer Leverkusen vor knapp einem halben Jahr. Nachstehend die nicht gewonnenen Pflichtspiele der Bayern in dieser Spielzeit:

Bundesliga: 27. August 2013 SC Freiburg — FC Bayern 1:1; 5. Oktober 2013 Bayer Leverkusen — FC Bayern 1:1; 29. März 2014 FC Bayern — 1899 Hoffenheim 3:3.

Champions League: 10. Dezember 2013 FC Bayern — Manchester City 2:3 (Gruppenphase) 11. März 2014 FC Bayern — FC Arsenal 1:1 (Achtelfinal-Rückspiel).

Supercup-Finale: 27. Juli 2013 Borussia Dortmund — FC Bayern 4:2.

 



Klaus Bergmann und Christian Kunz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Sportmix
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Physik,Kernphysik,Wendelstein,Plasmaphysik,Atome Teaser der den User auf die Themenseite führen soll image/svg+xml Image Teaser Wendelstein 7-X 2015-09-23 de Sonderseite Golfen in MV Immer mehr Menschen schwingen im Nordosten den Golfschläger. 16 000 Mitglieder hat der Landesverband inzwischen – zehn Mal mehr als Anfang des Jahrtausends. Lesen Sie auf unserer Sonderseite Geschichten über die Golfszene, Spieler aus dem Land und Prominente, die gern in MV golfen.
Die besten Wettquoten der Ostsee gibt es im Bundesliga-Quotenvergleich von SmartBets.