Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Supersprinter Bolt will 2016 Karriere beenden
Sportbuzzer Sportmix Supersprinter Bolt will 2016 Karriere beenden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 05.09.2013
Brüssel

Usain Bolt hat sein Karriereende für 2016 angekündigt. Jamaikas Sprintstar erklärte vor dem Diamond-League-Finale, das morgen in Brüssel stattfindet, auf die Frage, ob er schon einen Zeitpunkt fürs Aufhören festgelegt habe: „Nach den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. Es scheint, dass das eine gute Idee ist: Zurücktreten, wenn man noch auf der Höhe der Leistungsfähigkeit ist.“

Der sechsmalige Olympiasieger krönte sich im August in Moskau mit seinem achten Gold zum erfolgreichsten Athleten der WM-Geschichte. „Aber es war kein richtiges Bolt-Jahr, keine perfekte Saison“, sagte der dreifache Weltrekordler (100, 200, 4x100 m), der 2014 im Jahr ohne Olympia und WM gerne eine Pause einlegen würde, aber weiß: „Ein Ruhejahr kann man sich nicht leisten, das ist die Lektion, die ich gelernt habe.“

Der 27 Jahre alte Ausnahmesprinter fühlt: „Ich werde älter. Ich weiß, ich muss verletzungsfrei bleiben, verantwortungsvoll mit den Kräften umgehen.“

Keine Lust mehr hat er, wie früher über Starts im 400-m-Lauf oder Weitsprung zu reden: „Dieses Thema ist erledigt. Mein Trainer bittet mich nur, zweimal 400 m zu laufen. Aber mehr findet nicht statt.“

OZ

Anzeige