Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Volleyball SSC dreht Spiel: Lippmann top
Sportbuzzer Sportmix Volleyball SSC dreht Spiel: Lippmann top
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 11.12.2017
Schwerin

Volleyball-Meister SSC Palmberg Schwerin ist zurück in der Erfolgsspur. Vier Tage nach der 2:3-Niederlage beim Dresd- ner SC kamen die Mecklenburgerinnen am Samstagabend vor 1894 Zuschauern in der heimischen Palmberg-Arena zu einen 3:2 (22:25, 23:25, 25:18, 25:17, 15:9)-Erfolg gegen den USC Münster. „Dieser Sieg war vor allem wichtig für den Kopf. Dem Spielverlauf nach hätten wir aber auch 0:3 verlieren können“, sagte Coach Felix Koslowski.

Dabei sah es vor allem in den beiden ersten Sätzen nicht nach einem Sieg aus. Die Gäste setzten den Rekordmeister mit einem hocheffektiven Aufschlagspiel gehörig unter Druck und deren Ballannahme vor große Probleme. Deutliche Führungen zur Satzmitte konnte der SSC nicht in einen Erfolg umzumünzen. „Das ist ärgerlich. Wir müssen lernen, solche Führungen auch ins Ziel zu bringen. Umso besser war jedoch, wie wir im dritten und vierten Satz wieder ins Spiel zurückgekommen sind“, sagte Louisa Lippmann.

Zu diesem Zeitpunkt hatte Felix Koslowski Spiel und Aufstellung seiner Mannschaft so umgestellt, dass sich der erhoffte Erfolg endlich einstellte. So musste Denise Hanke für die frühere USC-Spielerin Kaisa Alanko Platz machen. Außenangreiferin Jelena Oulic kam für Greta Szakmary, im Mittelblock ersetzte Marie Schölzel Beta Dumancic. Auf konstant außergewöhnlich hohem Niveau präsentierte sich nur Louisa Lippmann. Die Nationalspielerin war nicht zu stoppen, immer wieder schlugen ihre Angriffe ein. Allein 28 Zähler steuerte sie zum schwer erkämpften Sieg bei. Koslowski: „Louisa hat eine überragende Partie gemacht.“ Peter Zeller

OZ

Mehr zum Thema

Trainer Heidenreich: Wir wollen bei den Füchsen gewinnen

08.12.2017

Vor dem Hinrundenfinale gegen Chemnitz steht die Dotchev-Elf so gut da wie seit 2010 nicht mehr / Nach der Winterpause soll ein neuer Stürmer kommen

09.12.2017

Den PSV Rostock gibt es seit 25 Jahren / Boxsparte erhält Grünes Band für vorbildliche Talentförderung

09.12.2017
Anzeige