Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Volleyball Volleyball-Meister SSC verliert Heimspiel mit 2:3
Sportbuzzer Sportmix Volleyball Volleyball-Meister SSC verliert Heimspiel mit 2:3
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:34 25.02.2018
Enttäuschte Gesichter bei den SSC-Spielerinnen Kaisa Alanko, Elisa Lohmann,Lauren Barfield und Martenne Bettendorf (von links). Quelle: Cornelius Kettler
Schwerin

Volleyball-Meister SSC Palmberg Schwerin hat sein letztes Bundesliga-Heimspiel am Sonntag gegen den VC Wiesbaden mit 2:3 (16:25, 28:26, 24:26, 25:22, 13:15) verloren. Durch den Rückschlag, der vor 1873 Besuchern in der Palmberg Arena von Schwerin nach 138 Spielminuten feststand, rutschte der SSC in der Tabelle auf den dritten Platz hinter Stuttgart und Dresden ab. 

„Klar, spielerisch lief heute vieles nicht gut und die Niederlage tut weh. Aber meine Mannschaft hat Moral gezeigt und jederzeit gekämpft. Bei der Belastung, die wir momentan haben, muss man auch sagen, dass meine Spielerinnen keine Maschinen sind“, sagte Trainer Felix Koslowski.

Der SSC reichte beinahe über das gesamte Spiel nicht an das Niveau der vergangenen Wochen in Liga und Europapokal heran. Vor allem in der Ballannahme offenbarte der deutsche Rekordmeister über die gesamte Partie zu große Schwächen, so dass an einen geordneten Spielaufbau und in der Folge das bekannt schnelle und variable Angriffsspiel des elffachen deutschen Meisters kaum zu denken war. 

In einem spannenden, aber nur selten hochklassigen Match war der Gast außer im vierten Durchgang das bessere Team. Beste Schweriner Spielerin war die US-Amerikanerin Lauren Barfield. Erfolgreichste Punktesammlerin bei den Gastgeberinnen war Nationalspielerin Louisa Lippmann, die allein 25 Zähler verbuchte.

dpa/OZ

Mehr zum Thema

Schwerinerinnen hoffen, dass ihre Taktik im Hinspiel des Europapokal-Viertelfinals aufgeht / Team vor Italienerinnen gewarnt

23.02.2018

Die Zweitliga-Volleyballer des SV Warnemünde stehen vor ihrem Heimspiel am Sonnabend (18.30 Uhr) in der Rostocker Ospa- Arena unter Druck.

23.02.2018

Die Schweriner Volleyballerinnen begeistern beim italienischen Vertreter Casalmaggiore mit einer Top-Teamleistung. Im Rückspiel reichen dem Team von Trainer Felix Koslowski zwei gewonnene Sätze zum Einzug ins Halbfinale des CEV-Pokals.

23.02.2018

Die Radsportlerin, der Ruderer und das Meister-Volleyballerinnen aus Schwerin wurden am Sonnabend bei einer Gala in Rostock für ihre herausragenden Leistungen im Jahr 2017 geehrt.

26.02.2018

Die Volleyballer des SV Spielfreunde Peenestrom mischen zurzeit kräftig an der Spitze der Vorpommernliga mit. Bisher stehen bei ihnen nach fünf gespielten Runden 22 Punkte auf dem Konto.

24.02.2018

„Dieser Spieltag kann die Vorentscheidung bringen“, sagt Nils Stubbe, Trainer des Volleyballerinnen vom JSV Grimmen.

24.02.2018