Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Volleyball Volleyball-Nationalspielerinnen machen sich für WM fit
Sportbuzzer Sportmix Volleyball Volleyball-Nationalspielerinnen machen sich für WM fit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:21 11.08.2018
Sind im vorläufigen Aufgebot: Die SSC-Spielerinnen (v.l.) Marie Schölzel, Anna Pogany, Denise Hanke und Jennifer Geerties. Fehlt auf dem Foto wegen Krankheit: Kimberly Drewniok. Quelle: Cornelius Kettler
Anzeige
Schwerin

Seit vergangenen Montag bereitet sich die deutsche Frauen Volleyball-Nationalmannschaft in der Palmberg-Arena von Meister SSC Schwerin auf die Weltmeisterschaft in Japan (29. September bis 20. Oktober) vor.

Ein Quintett vom SSC Palmberg Schwerin gehört zum vorläufigen Aufgebot, das im September mit nach Japan zur Weltmeisterschaft will.

Dazu hat Bundestrainer Felix Koslowski 18 Spitzenspielerinnen an den Olympiastützpunkt Mecklenburg-Vorpommern eingeladen. Mit dabei ist mit Jennifer Geerties (Außenangriff), Marie Schölzel (Mittelblock), Anna Pogany (Libera), Denise Hanke (Zuspiel) sowie Kimberly Drewniok (Diagonalangriff, derzeit erkrankt) ein Quintett, das in der kommenden Saison gemeinsam beim SSC Palmberg Schwerin in Meisterschaft, Pokal und Champions League auf Titeljagd gehen will.

Bundestrainer Felix Koslowski freut sich auf die nächsten Wochen: „Nach einer anstrengenden Saison und der Volleyball Nations League konnten alle Spielerinnen entspannen. Wir werden in der Vorbereitung sehr hart arbeiten, um zur WM in Top-Form zu sein.“

Nach einer Woche Vorbereitung in Schwerin reist die deutsche Auswahl ins Bundesleistungszentrum nach Kienbaum bei Berlin, wo sie bis zu den Länderspielen bleiben wird. Nach den Partien geht es mit einem Turnier (28. August bis 1. September) gegen Gastgeber Italien, Kanada und die Türkei weiter, bevor am 4. September erneut Kienbaum der Anlaufpunkt der Nationalmannschaft ist.

Neben dem Lehrgang in Schwerin wird die deutsche Auswahl zwei Länderspiele gegen die Niederlande bestreiten. Die Spiele gegen den Vize-Europameister, der bei der WM neben Argentinien, Japan, Mexiko und Kamerun ein Gruppengegner sein wird, werden in Münster (23. August) sowie Bremen (25. August) ausgetragen.

Bundestrainer Felix Koslowski zum derzeitigen Trainingsstand : „Meine Eindrücke bisher sind sehr gut. Es haben alle ihre “Hausaufgaben„ während der freien Zeit gemacht, weshalb wir körperlich auf einem guten Niveau in die Vorbereitung starten. Mit Kimberly Drewniok, die aufgrund einer Erkältung noch nicht dabei ist, sowie Hanna Orthmann, die sich nach einer Meniskus-Arthroskopie noch in der Aufbauphase befindet, fehlen aktuell zwei Spielerinnen. Hier sind wir aber sehr positiv gestimmt, dass sowohl Kimberly als auch Hanna in der nächsten Woche in Kienbaum wieder zum Team stoßen werden.“

Dort trainiert das Team bis zum 13. September zusammen mit dem japanischen Verein Denso Airybees, ehe der Tross nach Japan zur WM reist.  

 

Cornelius Kettler

Volleyball Haltern am See/Stralsund - VC-Talente überraschen am Strand

Das war ein starke Leistung, die Luna Rumpel und Shari Groth im Sand von Haltern am See (Nordrhein-Westfalen) abgerufen haben.

07.08.2018

Warnemünder verpflichten Spieler, suchen allerdings weiter einen Coach

03.08.2018

Beachvolleyball-Duo behauptet Führung in der Landesmeisterschaft

31.07.2018
Anzeige