Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Sportmix Wulschner im höchsten Gremium
Sportbuzzer Sportmix Wulschner im höchsten Gremium
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:10 05.05.2017

Mit Holger Wulschner aus Groß Viegeln bei Rostock ist erstmals ein Spitzenreiter in das Präsidium der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) gewählt worden. „Unser Präsident hat mich vor einem halben Jahr gefragt, ob ich mir das vorstellen könnte. Er wollte unbedingt jemanden dabeihaben, der reitet, der selbst Veranstalter ist und der den Mund aufmacht“, sagt Wulschner, der seit Anfang März zudem Aktivensprecher der deutschen Springreiter ist.

FN-Präsident Breido Graf zu Rantzau (67, Breitenburg) wurde von der Mitgliederversammlung in Stuttgart für weitere vier Jahre in seinem Amt bestätigt.

Wulschner will in seinem neuen Amt „ein bisschen was für die Reiter tun“ und hat sich auf die Fahnen geschrieben, sich für den kriselnden Nationenpreis der Springreiter einzusetzen. „Das liegt mir wirklich am Herzen. Es ist wichtig, dass der Nationenpreis bleibt und auch wieder aufgewertet wird“, sagt der 53-Jährige, der mit rund 50 Einsätzen zu den erfahrensten Nationenpreisreitern in Deutschland gehört.

Die 1965 ins Leben gerufene Nationenpreisserie mit in diesem Jahr acht Europa-Stationen und dem Finale Ende September in Barcelona verliert zunehmend an Bedeutung. Die Gründe sind vielfältig. Das Hauptproblem ist die Konkurrenz durch andere Veranstaltungen und Serien, bei denen es deutlich mehr Geld zu verdienen gibt.

Der Weltverband FEI schafft es nicht, die Termine für die Länderspiele der Reiter zu schützen und hat in der Auseinandersetzung mit der Millionen-Serie Global Champions Tour klein beigegeben. Zudem erfindet die FEI fast jedes Jahr kompliziertere Regeln und findet derzeit keinen Sponsor.

S. Frã¶be

Mehr zum Thema

Der Islamische Bund in Rostock fühlt sich vom Land zu Unrecht in die Nähe von Extremisten gerückt und wehrt sich gegen die Beobachtung. Auch an der AfD üben die Gläubigen Kritik: Die würde mit Nazi-Methoden Hetze betreiben.

02.05.2017

Der Ford F-150 ist das meistverkaufte Auto in Amerika. Dort ist es so gewöhnlich wie bei uns ein VW Golf. Doch wenn die Ford Performance Division die Finger im Spiel hat, wird daraus ein faszinierender Sportwagen für Steppe, Schnee und Schlamm: der Raptor.

03.05.2017

Zum zweiten Mal ist Marco Sturm als Bundestrainer für die deutsche Eishockey-Auswahl bei einer WM verantwortlich. Die Erwartungen vor dem Heim-Turnier sind riesig. „Die Mannschaft ist gut genug für was Tolles“, sagte der 38-Jährige im dpa-Interview.

04.05.2017

Laura Ludwig und Kira Walkenhorst gewinnen bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro überraschend Gold im Beachvolleyball gegen das brasilianische Duo Agatha/Barbara. Im Interview sprechen sie über den Moment ihres größten Erfolges und ihre Zukunftspläne.

04.05.2017

Das deutsche Team trifft bei der Eishockey-WM in Deutschland und Frankreich unter anderem auf die USA, Russland Schweden. Der verletzte Kapitän Marcel Goc spricht über die Chancen seiner Kollegen.

03.05.2017

Seine drei Treffer für Real Madrid gegen Atlético bringen die Königlichen nicht nur so gut wie ins Finale der UEFA Champions League. Sie sorgen auch dafür, dass der Name Cristiano Ronaldo noch lange in den Geschichtsbüchern des Fußballs stehen wird. Wir blicken auf seine Bestmarken.

03.05.2017
Anzeige