Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 3 ° Sprühregen

Navigation:
Nasa prüft angebliches Ammoniakleck in ISS

Houston Nasa prüft angebliches Ammoniakleck in ISS

Nach der Evakuierung des amerikanischen Teils der Internationalen Raumstation ISS prüft die US-Raumfahrtagentur Nasa, ob es tatsächlich ein Ammoniakleck gegeben hat.

Houston. Nach der Evakuierung des amerikanischen Teils der Internationalen Raumstation ISS prüft die US-Raumfahrtagentur Nasa, ob es tatsächlich ein Ammoniakleck gegeben hat. Alle Astronauten seien sicher im russischen Teil der ISS. Die Nasa wisse aber noch nicht, ob wirklich Ammoniak ausgetreten sei, teilte die Behörde mit. Möglicherweise sei der Alarm auf einen fehlerhaften Sensor oder ein Druckproblem zurückzuführen. Die Raumfahrtagentur kündigte eine umfangreiche Prüfung aller Systeme der ISS an.



dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Hochschulen
Studium & Beruf

In diesem Ratgeber finden Sie alles zum Thema Studium und können sich rund um die Berufswelt informieren. mehr

Inhalte zu Events, Veranstaltungen & Messen

Was? Wann? Wo?
Hier finden Sie die Veranstaltungen und Events in Ihrer Nähe. mehr